Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich
Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich
Markus Pütz Trading-Service
Markus Pütz Trading-Service

Tagesanalyse 28.11.2016

 

Tagesanalyse 28.11.2016

 

DAX: Gefahr voraus ?

DOW: Uncharted Area, Topbildung möglich

Nikkei: Achtung auf 18235

Wirtschaftsdaten und Draghi-Rede im Fokus

Ist Europa noch zu retten ?

 

 

 

 

 

 

Marktkommentar:

 

Noch immer kein Ausbruch aus dem Seitwärtsmarkt. Doch nun droht Gefahr. Beim Dow Jones scheint eine Topbildung möglich und der Nikkei konnte 18400 nicht nachhaltig nach oben überwinden. Wichtig im Nikkei nun die 18235, sollte die nachhaltig nach unten brechen ist weiteres Korrekturpotential vorhanden. Beim DOW im Fokus die bereits vor einigen Tagen genannte 18866. Sollten Nikkei und DOW unter die genannten Kursmarken fallen, wird der DAX es schwer haben zur Jahresendrally anzusetzen. Hier gilt weiterhin: Notwendig ist ein Schlusskurs oberhalb von 10807  (besser noch oberhalb von  10830). Dann könnte es gelingen, nach oben auszubrechen. Unten bleibt weiter im Fokus die bereits mehrfach genannte 10553. 

 

Für Störfeuer könnte die weitere Entwicklung in Europa sorgen. Am 04.12.2016 gibt es in Italien das Verfassungsreferendum. Sollte Matteo Renzi hier scheitern, drohen instabile Zustände. Die bereits seit der Wahl von Donald Trump steigenden Zinsen sind für viele EU-Staaten nur schwer zu ertragen. Viele Banken könnten in Schieflache geraten, da sie auf einem Berg fauler Kredite sitzen, die dann zu platzen drohen. Ein neues Finanzbeben könnte die mögliche Folge sein mit einer erneuten Staatsschuldenkrise. Dies hätte verheerende Folgen für italienische Staatsanleihen. Anleihen eine der größten Anlageklassen weltweit. Gefährlich hier der mögliche „Ansteckungseffekt“. 

 

In Frankreich soll nun Fillon Le Pen verhindern. Womöglich eine Schicksalswahl für Europa. Sollte Le Pen, die einen EU-Austritt befürwortet ,mit Fillon in die Stichwahl kommen, könnte dies auch zur Abstimmung über Europa werden. Ist Europa noch zu retten ? Wir werden sehen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausblick Japan:

 

Der Nikkei steht aktuell (04:52) bei 18293,18 Punkten ein Minus von 88,04 Punkten oder 0,48 Prozent. Im 10 Minuten- und im Stundenchart notiert der Nikkei unterhalb der Wolke, im Tageschart darüber. Im Stundenchart gab es einen Short-Kumo-Breakout, der noch durch weiter fallende Notierungen bestätigt werden muss. Die nächsten Long-Kursziele nun bei  18400 18494, 19521.  Auf der Unterseite zu beachten 18235,  18174, 18078, 18000, 17925, 17738, 17660, 17590, 17520, 17450, 17436, 17388, 17291, 17242, 17140, 16932, 16790, 16572, 16408. Tenkan nun bei 18310 Kijun bei 18310. Die Stundenwolke stellt zwischen 18317-18392 einen Widerstand dar. Die Technik ist nicht einheitlich. Erst unter 18235 wird der Stundenchart wieder negativ. 

 

 

Im übergeordneten Tageschart notiert der Nikkei oberhalb der Wolke. Tenkan nun bei 18235 Kijun bei 17290. Die Technik im Tageschart ist positiv. Die positive Ausprägung des MACD nimmt jedoch ab.  Die Tageswolke stellt zwischen 17146-16880 eine Unterstützung dar. Auf der Long-Seite zu beachten 18400, 18494. Die nächsten Short-Kursziele nun bei 18235. 18174, 18078. 18000, 17925, 17738, 17590, 17520, 17450, 17436, 17388, 17291, 17242, 17140, 16932, 16790, 16572, 16408, 16252, 16171,15827, 15644, 15550, 15338, 15171, 14959, 14822, 14792, 14511, 14321, 14171 und 14000.

 

Der Tageschart sieht nun sehr gut aus. Auch im Wochenchart könnte ein nachhaltiger Long-Kumo-Breakout gelingen und Kursziele um 20039 scheinen nun erreichbar, wenn der nächste Widerstand bei 18400 überwunden werden kann. Ein erstes Warnzeichen ergibt sich unterhalb von 18235. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausblick USA:

 

 

Der DOW steht aktuell (05:21) bei 19122 Punkten. Im 10 Minutenchart notiert der DOW unterhalb der Wolke, im Stundenchart darin und im Tageschart darüber. Die nächsten Long-Kursziele nun bei 19144, 19238 Die nächsten Short-Kursziele nun bei 19087, 18866, 18844, 18760 18621, 18576, 18494, 18406, 18354, 18305, 18249, 18178, 17590. Tenkan nun bei 19147, Kijun bei 19147. Der Stundenchart hat sich etwas eingetrübt. Der DOW ist unter Tenkan und Kijun gefallen und die Technik ist negativ. Es könnte nun eine Topbildung stattfinden. Eine Einschätzung bleibt aber schwierig, da wir uns nun in der „Uncharted Area“ befinden.  Die Stundenwolke stellt zwischen 19128-19083 eine Unterstützung dar. Erst unter 19083 wird der Stundenchart wieder negativ.  Die nächste „große“ Unterstützung nun bei 18305. 

 

Im übergeordneten Tageschart notiert der Dow oberhalb der Wolke. Tenkan nun bei 19028, Kijun bei 18337. Die Wolke stellt zwischen 18190-18132 kaum eine Unterstützung dar. Die Technik ist positiv, die positive Ausprägung des MACD nimmt weiter ab. Die Stochastik ist hoch und überkauft, was aber nichts aussagt. Erst unterhalb von 80 wird ein Verkaufssignal erzeugt. Ein nachhaltiges Abfallen unter Tenkan (19028) wäre ein weiteres Warnzeichen im Tageschart. Die nächste Hauptunterstützung nun bei 18305 und 17866. Die nächsten Unterstützungen nun bei 19087, 19005, 18866, 18844, 18760, 18621, 18576, 18494, 18406, 18354,18305,18249, 18178, 18055,18000, 17866 17530, 17429, 17370, 17235, 17200, 17140, 17025, 16820, 16721, 16521, 16414, 16276, 16200, 16000, 15871 und 15450. Die nächsten Long-Kursziele nun bei 19144, 19238.

 

Unterhalb von 18866 ergibt sich größeres Abwärtspotential. Diese Kursmarke gilt es im Auge zu behalten.

 

 

 

 

 

 

 

Ausblick Deutschland:

 

Der DAX stieg Freitag auf 10699,27 Punkte ein Plus von 10,01 Punkten oder 0,09 Prozent. Der DAX steht aktuell (06:44) bei 10683 Punkten knapp darunter. Im 10 Minutenchart notiert der DAX unterhalb der Wolke, im Stundenchart darin und im Tageschart darüber. Die nächsten Long-Kursziele nun bei 10721, 10760, 10807, 10829, 10850, 10879, 10929, 11000. Die nächsten Short-Kursziele nun bei 10650, 10618, 10553, 10494, 10479, 10435, 10380, 10340, 10300, 10265, 10221, 10184, 10140, 10116, 10055, 10029, 9979. Tenkan nun bei 10686. Kijun bei 10682. Die Technik ist leicht negativ. Die Stundenwolke stellt zwischen 10687-10663 eine Unterstützung dar. Wichtig nun ein nachhaltiges Ansteigen über den Kursbereich 10760-10807. Unterhalb von 10663 wird der Stundenchart wieder negativ und der Kursbereich 10618-10536 könnte erneut getestet werden. Darin die wichtige Kursmarke aus dem Monatschart bei 10553. 

 

Im übergeordneten Tageschart notiert der DAX oberhalb der Wolke. Tenkan nun bei 10685 und Kijun bei 10384. Das Abfallen unter Tankan ein erstes Warnzeichen, auch wenn es noch nicht nachhaltig ist.   Die Technik im Tageschart ist nicht einheitlich. Die Stochastik hat ein Verkaufssignal erzeugt. Die nächsten wichtigen Unterstützungen nun bei 10650, 10618, 10553, 10494, 10479, 10435, 10380, 10340, 10300, 10265, 10221, 10184, 10140, 10116, 10055, 10029, 9979, 9905, 9821, 9761, 9679, 9611, 9521, 9450, 9382, 9312, 9271, 9221, 9198, 9112. Die Tageswolke stellt zwischen 10567-10507 eine Unterstützung dar.  Die nächsten wichtigen Long-Kursmarken nun bei 10721, 10760, 10807, 10850, 10928, 11000, 11085, 11125, 11171, 11285. Das letzte Swing-Tief nun bei 9966. Die nächste Unterstützungszone dann zwischen 9985-9849. Die Oberkante der Monatswolke nun bei 9367. 

 

Es bleibt dabei. Für einen nachhaltigen Ausbruch nach oben wird ein Schlusskurs über 10807 benötigt. Sollte dies gelingen, so liegt der nächste wichtige Widerstand bei 10928.  Erst unterhalb von 10553 wird der Tageschart wieder negativ. Unterstützend darunter die Tageswolke bis 10507. Darunter die Unterstützung 10459 vor dem Unterstützungsbereich 10380-10340. 

 

 

Wir haben derzeit aber politische Börsen und die News und die Reaktion der Märkte darauf bestimmen die Kurse. Charttechnik kann in diesen Tagen durch die gelieferten Kursmarken nur Anhaltspunkte und Unterstützung liefern. Bleiben Sie Vorsichtig. 

 

 

 

Zwischen 10700 und 10667 ist der DAX neutral. Oberhalb von 10700 können eng abgesicherte Long-Positionen mit den Kurszielen 10721, 10760, 10785, 10807, 10829, 10865, 10900, 10929, 10954, 11000, 11045, 11085, 11150, 11185, 11221, 11249, 11321, 11350, 11375, 11433, 11455, 11494, 11515, 11545, 11580, 11623, 11635, 11687, 11712, 11741, 11772, 11800, 11820, 11839, 11855, 11881, 11917, 11940, 11958, 11972, 12015, 12035, 12073, 12085, 12099, 12114, 12127, 12150, 11166, 12194, 12221, 12251, 12286 12301, 12331, 12360, 12374, 12400, 12421, 12452 12474, 12492, 12517, 12531, 12577, 12600, 12615, 12629, 12654, 12671, 12695 eröffnet werden.

 

Unterhalb von 10667 können eng abgesicherte Short-Positionen mit den Kurszielen 10650,  10618, 10553, 10494, 10479, 10435, 10380, 10340, 10300, 10265, 10221, 10184, 10140, 10116, 10055, 10029, 10000, 9979, 9960, 9905, 9844, 9821, 9761, 9740, 9700, 9679, 9611, 9591, 9521, 9478, 9450, 9419, 9379, 9350, 9335, 9312, 9275, 9221, 9198, 9131, 9085, 9044, 9021, 8979, 8960, 8944, 8900, 8871 8829, 8812, 8799, 8772,8726, 8699, 8630, 8597, 8544, 8522, 8498, 8471, 8440, 8419, 8400, 8378, 8350, 8311, 8280, 8245 eröffnet werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute zu beachten:

 

10:00 Italien: Konjunkturoptimismus (Monat)

10:00 Italien: Verbrauchervertrauen 

10:00 EU: Geldmenge M 3 (Jahr)

10:00 EU: Private Kredite (Jahr)

11:00 EU: Unternehmens- und Verbraucher Meinungsumfragen (Monat)

11:00 EU: Geschäftsklima (Monat) 

11:00 EU: Verbrauchervertrauen (Monat)

11:00 EU: Erwartung Verbraucherinflation (Monat)

11:00 EU: Verkaufspreiserwartungen (Monat)

11:00 EU: Dienstleistungsklima (Monat) 

15:00 EU: Rede des EZB Präsidenten Mario Draghi !!!

16:30 USA: Federal Reserve Bank of Dallas: Business Performance Index (Monat)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HINWEIS:

 

 

 

 

 

 

Mein Guidants Desktop finden Sie unter:

 

https://go.guidants.com/#store/group/dax-trader 

 

 

 

 

Besuchen Sie unsere Facebook Trading-Gruppe unter:

 

 

https://www.facebook.com/groups/282935381773879/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erklärung zum Interessenkonflikt:

 

Der Autor erklärt, dass er jederzeit in einem der besprochenen Finanzinstrumente investiert sein kann. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

Der Verfasser versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit erstellt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Haftungsausschluss:

 

Wertpapiere, Derivate und andere Investments können zum Totalverlust des gesamten Einsatzes führen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Die hier veröffentlichten Analysen und Marktkommentare sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Inhalte dürfen generell nicht als Beratung aufgefasst werden auch nicht stillschweigend. Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass alle hier enthaltenen Informationen nach bestem Wissen erstellt worden sind, jedoch keinerlei Haftung für die Richtigkeit übernommen wird. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen Der Nachdruck, das Verwenden der Inhalte, die weitere Veröffentlichung oder Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors erlaubt.

Kontakt

Markus Pütz Trading-Service

Kalk-Mülheimer Str. 61-63

51103 Köln

Tel: 01753672150

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich