Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich
Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich
Markus Pütz Trading-Service
Markus Pütz Trading-Service

Tagesanalyse 25.02.2016

Tagesanalyse 25.02.2016

 

 

DAX fährt Achterbahn
Japan im Plus, Kursrutsch in China
Wirtschaftsdaten, US-Arbeitsmarkt und GfK-Zahlen im Fokus

 

 

 

Marktkommentar:

 

Nachdem der DAX gestern, wie erwartet, unter die wichtige Kursmarke 9312 abgefallen ist konnte er sich nachbörslich wieder erholen und erneut über 9312 ansteigen. Die Vorgaben aus Asien heute uneinheitlich. Japan im Plus während es mit Minus 4,4 % in China einen kleinen Kursrutsch gab.   Auch die Entlassung des obersten Börsenaufsehers und die Abschaffung des Stopp-Mechanismus konnte anscheinend das Vertrauen der Anleger nicht nachhaltig zurückgewinnen.  Die Stimmung bleibt also nervös und die Kursmarke 9312 weiter im Fokus.

 

 

 

 

Ausblick Japan:

 

Der Nikkei steht aktuell (06:46) bei 15163,02 Punkten ein Plus von 247,23 Punkten oder 1,55 Prozent. Im 10 Minuten- und im Stundenchart notiert der Nikkei oberhalb der Wolke, im Tageschart darunter. Im Stundenchart gab es einen Long-Kumo-Breakout. Die Long-Kursziele 15928 und 16000 wurden erreicht. Die nächsten nun bei 16000, 16171, 16298, 16408, 16500, 16577, 16653, 16844, 16894 und 17140. Auf der Unterseite zu beachten 16000, 15928, 15830, 15721, 15644, 15550, 15421, 15338, 15221, 15171,15000, 14818, 14711, 14630. Die Stundenwolke stellt zwischen 16040-15912 eine Unterstützung dar. Tenkan nun bei 16080, Kijun bei 15873. Der Ichimoku har damit ein schwaches Kaufsignal erzeugt. Die nächsten Widerstände nun bei 16172 und die wichtige Kursmarke 16408. Der Stundenchart sieht nun wieder positiver aus.  Unterstützungen bei 15830 und 15696. Im übergeordneten Tageschart notiert der Nikkei weiterhin unterhalb der Wolke. Die Wolke stellt zwischen 17177-17857 einen Widerstand dar. Tenkan nun bei 15936 Kijun bei 16349. Die nächste Hauptunterstützung nun aus dem Wochenchart bei 14630. Sollte diese Kursmarke nachhaltig nach unten gebrochen werden kommt das letzte Swing-Tief aus dem Oktober 2014 bei 14369 ins Blickfeld. Erst Oberhalb der letzten Hauptunterstützung bei 16408 kann eine Stabilisierung eintreten.  Auch der Tageschart sieht nun positiver aus, es fehlt aber noch ein Anstieg über 16408.  Danach könnte die Unterkante der Tageswolke bei 17177 angesteuert werden. Zu optimistisch darf man aber nicht sein, da der Wochen- und der Monatschart noch negativ sind. Auf der Long-Seite zu beachten 16171, 16298, 16408, 16500, 16653, 16844, 16894, 17140, 17291, 17388, 17520, 17660, 17721, 17800. Die nächsten Short-Kursziele nun bei 16000, 15928 15830, 15721, 15696, 15644, 15500, 15421, 15398, 15311 und 15219.

 

 

 

 

Ausblick USA:

 

Der DOW steht aktuell (07:18) bei 16490 Punkten. In allen drei Zeiteinheiten notiert der DOW innerhalb der Wolke. Auf der Long-Seite zu beachten 16521, 16641, 16660, 16721, 16805. Auf der Unterseite zu beachten 16414, 16300, 16161, 16088, 15920, 15889, 15871, 15748, 15710, 15630, 15585, 15464, 15388, 15250. Tenkan nun bei 16523 Kijun bei 16368.  Der Stundenchart ist nicht einheitlich und der DOW notiert in der Stundenwolke. Hier ist zunächst abwarten angesagt. Die Stundenwolke stellt zwischen 16450-16517 einen Widerstand dar. Die Ausbruchsrichtung aus der Stundenwolke könnte die weitere Kursrichtung vorgeben. Der nächste Hauptwiderstand im Stundenchart nun bei 16521. Dies auch ein wichtiger Widerstand im Tageschart. Wird dieser nachhaltig überwunden, sollte die Kursregion 16785 angelaufen werden können.  Im Stundenchart befindet sich der DOW derzeit in einem Aufwärtstrendkanal. Die Oberkante derzeit bei 16785 die Unterkante bei 16358. Unterhalb von 16358 lägen die nächsten Kurstiele bei 16270 und 16204. Im Tageschart notiert der DOW nun innerhalb der Wolke, die zwischen 16206-16631 einen Widerstand darstellt. Tenkan nun bei 16413, Kijun bei 16083. Erst Oberhalb von 16521 sieht der Tageschart wieder positiver aus. Ein Long-Kumo-Breakout erfolgt jedoch erst über 16631. Die nächsten Unterstützungen nun bei 16288, 16200, 16000, 15871 und 15450. Das letzte Swing-Tief nun bei 15450. Die nächsten Long-Kursziele nun bei 16521, 16683, 16753, 16841, 16953, 17000, 17210, 17314. Der aktuelle Hauptwiderstand derzeit bei 18305. Auf der Unterseite zu beachten 16345,16288,  16200, 16000, 15920, 15871,15710, 15630, 15421 und 15253.

 

 

 

 

Ausblick Deutschland:

 

Der DAX fiel gestern auf 9167,80 Punkte ein Minus von 248,97 Punkten oder 2,64 Prozent. Der DAX steht aktuell (07:32) bei 9287 Punkten deutlich darüber. Im 10 Minutenchart notiert der DAX innerhalb der Wolke, im Stunden- und im Tageschart darunter. Die Short Kursziele 9380, 9355, 9312 wurden erreicht. Das Short-Kursziel 9471 wurde erreicht. Die nächsten nun bei 9275, 9221, 9171, 9085, 9044, 8979, 8944, 8910, 8834, 8799, 8726, 8630, 8597, 8517. Auf der Long-Seite zu beachten 9312, 9379, 9419,  9471, 9521, 9554, 9611, 9679, 9742, 9828, 9896, 9928, 9987, 10067, 10120. Tenkan nun bei 9315, Kijun bei 9239. Der Ichimoku hat damit ein schwaches Kaufsignal erzeugt.  Die Stundenwolke stellt zwischen 9397-9452 einen Widerstand dar. Die nächste wichtige Kursmarke für den DAX auf seinem Weg nach oben bleibt die 9312 und die 9521. Gelingt ein nachhaltiges Ausbrechen über das letzte Hoch bei 9554 könnte sich der Anstieg in den Bereich um 9777 fortsetzen. Fällt der DAX jedoch nachhaltig unter 9349 ab, sollten die nächsten Kursziele 9275 und 9132 sein. Der Stundenchart ist derzeit nicht einheitlich. So lange kein nachhaltiges Ansteigen über 9312 erfolgt ist wieder mit einem Antesten des gestrigen Intraday-Tagestiefs bei 9120 zu rechnen.  Im übergeordneten Tageschart notiert der DAX weiterhin unterhalb der Wolke, die zwischen 9775-10067 einen Widerstand darstellt. Tenkan nun bei 9355 und Kijun bei 9273. Positiv ein Ansteigen über Tenkan und ein noch positiver MACD. Negativ die Notierung unterhalb der Wolke und Kijun sowie ein Verkaufssignal in der Stochastik. Auch der Tageschart ist nicht einheitlich. Es steht derzeit 2:3 für Short. Die nächsten Widerstände im Tageschart bei 9312, 9471, 9521 und 9554. Erst oberhalb des letzten Hochs bei 9554 wird der Tageschart wieder positiv. Unterhalb von 9312 ist das Ausbilden tieferer Tief wahrscheinlich. Erst Oberhalb von 9788 wird der derzeitige Abwärtstrendkanal nach oben verlassen. Die nächste starke Unterstützung nun bei 9121 und 8770. Das letzte Swing-Tief nun bei 8350. Dazwischen noch die Oberkante der Monatswolke bei 8597. Bedenklich auch ein schwaches Verkaufssignal im Monatschart. Die Monatskerze ist aber noch nicht fertig. Sollte dieses bestätigt werden und der DAX seine Baustellen nach oben nicht abarbeiten können, könnte alles noch schlimmer kommen. Das letzte Swing-Tief aus dem Oktober 2014 bei 8350 könnte dann das vorerst neue Kursziel sein.  Auf der Long-Seite zu beachten 9312, 9471, 9521, 9554,  9611, 9679, 9742, 9828, 9896, 9928, 9987, 10067, 10120.

 

Doch immer im Auge behalten wir haben politische Börsen, da kommt man mit Charttechnik alleine nicht weiter.

 

Zwischen 9312 und 9239 ist der DAX neutral. Oberhalb von 9312 können eng abgesicherte Long-Positionen mit den Kurszielen 9335, 9380, 9421,  9440, 9471, 9521, 9554, 9571,  9611, 9640, 9679, 9721, 9742, 9775, 9800, 9828, 9860, 9881, 9928, 9945, 9959, 9987, 10055, 10120, 10165, 10190, 10225, 10251, 10285, 10300, 10320, 10380, 10414, 10450, 10471, 10520, 10570, 10595, 10620, 10655, 10685, 10730, 10760, 10825, 10865, 10900, 10924, 10954, 11000, 11045, 11085, 11150, 11185, 11221, 11249, 11321, 11350, 11375, 11421, 11455, 11494, 11515, 11545, 11580, 11623, 11635, 11687, 11712, 11741, 11772, 11800, 11820, 11839, 11855, 11881, 11917, 11940, 11958, 11972, 12015, 12035, 12073, 12085, 12099, 12114, 12127, 12150, 11166, 12194, 12221, 12251, 12286 12301, 12331, 12360, 12374, 12400, 12421, 12452 12474, 12492, 12517, 12531, 12577, 12600, 12615, 12629, 12654, 12671, 12695 eröffnet werden.

 

Unterhalb von 9239 können eng abgesicherte Short-Positionen mit den Kurszielen 9221, 9171, 9131, 9085, 9044, 9021, 8979, 8960, 8944, 8900, 8871 8829, 8812, 8799, 8772,8726, 8699, 8630, 8597, 8544, 8522, 8498, 8471, 8440, 8419, 8400, 8378, 8350, 8311, 8280, 8245 eröffnet werden.

 

 

 

Heute zu beachten:


08:00 Deutschland: HVPI (Jahr und Monat) !
08:00 Deutschland: GfK Konsumklima (Monat) !!
10:00 Italien: Konjunkturoptimismus (Monat)
10:00 Italien: Verbrauchervertrauen (Monat)
10:00 EU: Geldmenge M 3 (Monat)
10:00 EU: Private Kredite (Jahr)
10:30 GB: Anlagegeschäfte (Quartal)
10:30 GB: Geschäftsinvestitionen
10:30 GB: BIP (Jahr und Quartal) !
10:30 GB: Dienstleistungsindex
11:00 Italien: Einzelhandelsumsatz (Jahr und Monat)
11:00 EU: Verbraucherpreisindex (Jahr und Monat) !
11:00 EU: Kern-VPI ((Jahr und Monat)
12:00 Italien: Handelsbilanz (Monat)
14:15 USA: FOMC Mitglied Lockhard spricht !!
14:30 USA: Anträge und weitergeführte Anträge auf Arbeitslosenhilfe !!!
14:30 USA: Kernrate Gebrauchsgüter Auftragseingang (Monat) !!
14:30 USA: Auftragseingang Gebrauchsgüter (Monat) !!
14:30 USA: Langlebige Güter (Monat)
14:30 USA: Kernrate Bestellungen Investitionsgüter (Monat)
14:30 Kanada: Unternehmensgewinne (Quartal)
15:00 USA: Hauspreisindex (Monat)
15:00 USA: Immobilienindex (Jahr)
15:50 USA;: Bloomberg Verbrauchervertrauen
16:30 USA: Erdgaslagerung
17:00 USA: KC FED Composite Index (Monat)
17:00 USA: KC FED Einkaufsmanager-Index (Monat)
18:00 USA: FOMC Mitglied Williams spricht !!

 

 

 

 

 

Erklärung zum Interessenkonflikt:

 

Der Autor erklärt, dass er jederzeit in einem der besprochenen Finanzinstrumente investiert sein kann. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

Der Verfasser versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit erstellt werden.

 

 

 

Haftungsausschluss

 

Wertpapiere, Derivate und andere Investments können zum Totalverlust des gesamten Einsatzes führen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Die hier veröffentlichten Analysen und Marktkommentare sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Inhalte dürfen generell nicht als Beratung aufgefasst werden auch nicht stillschweigend. Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass alle hier enthaltenen Informationen nach bestem Wissen erstellt worden sind, jedoch keinerlei Haftung für die Richtigkeit übernommen wird. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen Der Nachdruck, das Verwenden der Inhalte, die weitere Veröffentlichung oder Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors erlaubt.

 

Kontakt

Markus Pütz Trading-Service

Kalk-Mülheimer Str. 61-63

51103 Köln

Tel: 01753672150

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich