Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich
Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich
Markus Pütz Trading-Service
Markus Pütz Trading-Service

Tagesanalyse 19.01.2016

Tagesanalyse 19.01.2016

 

 

DAX: Hoffnungsschimmer ? - 9742 als Widerstand
9545 bisher nicht nachhaltig gefallen
 ZEW Daten und Wirtschaftsdaten im Fokus

 

 

 

Marktkommentar:

 

Kommt es zu einer Stabilisierung oberhalb von 9545 ? Der DAX hat gestern 9545 nicht nachhaltig nach unten gebrochen. Trotz schlechter Daten notiert Chinas Börse heute fester. Die vertrauensbildenden Maßnahmen scheinen zu greifen. Man hatte zuvor die Handelsunterbrechungen wieder abgeschafft. Der oberste Börsenaufseher Xiao Gang hat seinen Rücktritt angeboten. Kein Wunder eigentlich, denn seit dem Sommer 2014 sind an Chinas Märkten rund 5000 Milliarden US-Dollar vernichtet worden. Noch ist vieles unklar und die Verunsicherung bleibt. Die Anleger mussten schmerzhaft  feststellen  das Chinas Börse keine Einbahnstraße ist. Die Lage ist weiter zu beobachten.

 

 


Ausblick Japan:

 

Der Nikkei steht aktuell (07:15) bei 17048,37 Punkten ein Plus von 92,80 Punkten oder 0,55 Prozent. Im 10 Minutenchart notiert der Nikkei oberhalb der Wolke, im Stundenchart darin und im Tageschart darunter. Das Long-Kursziel 17000 wurde erreicht.  Die Stundenwolke stellt zwischen 16856-17094 einen Widerstand dar.  Die nächsten Short-Kursziele  nun bei 16894, 16844, 16653, 16577. 16894 auch das letzte Swing-Tief vom 29.09.2015. Darunter würde es bitter und das letzte Tief vom Oktober 2014 bei 14885 käme ins Blickfeld. Auf der Long-Seite zu beachten 17140,  17251,  17291, 17388, 17441, 17520, 17660, 17772, 17922, 18000, 18171, 18345, 18421, 18460, 18500. Tenkan nun bei 16931 und Kijun bei 16931. Fällt der Nikkei nicht nachhaltig unter 16894 könnte eine vorsichtige Stabilisierung eintreten. Erste positive Anzeichen im Stundenchart sind vorhanden. Bei einem nachhaltigen Long-Kumo-Breakout im Stundenchart könnte der Kursbereich 17251 angelaufen werden. Im übergeordneten Tageschart notiert der Nikkei weiterhin unterhalb der Wolke. Die nächste Hauptunterstützung bei 16408. Erst oberhalb 17612 entsteht ein höheres Hoch. Im Tageschart bei 17800 ein stärkerer Widerstand. Die nächsten Short-Kursziele nun bei 16894, 16772, 16688, 16642, 16500 und 16408. Tenkan nun bei 17162, Kijun bei 17864. Auf der Long-Seite zu beachten 17140, 17251, 17388, 17441, 17520, 17660, 17772, 17922, 18000, 18171, 18345, 18500, 18572, 18681, 18741, 18842, 19000, 19081, 19121, 19221, 19338, 19511, 19581, 19630, 19721. Bei einem nachhaltigen Short-Kumo-Breakout im Wochenchart wäre die nächste Zielregion im Bereich 16408.

 

 

 

 

Ausblick USA:

 
Der DOW steht aktuell (07:51) bei 16170 Punkten. Im 10 Minuten- und im Stundenchart notiert der DOW oberhalb der Wolke, im Tageschart darunter.  Im Stundenchart gab es einen Long-Kumo-Breakout der noch durch weiter steigende Notierungen bestätigt werden muss. Die nächsten Short-Kursziele nun bei 16121, 16000 15920, 15889. Auf der Long-Seite zu beachten 16240, 16288, 16331, 16412, 16471, 16521, 16641, 16660, 16721, 16841, 16876, 16953, 17000. Tenkan nun bei 16091 Kijun bei 16071. Der Ichimoku hat damit ein neutrales Kaufsignal erzeugt und ist über Tenkan und Kijun angestiegen. Der Stundenchart sieht nun positiver aus. Die Stundenwolke stellt zwischen 16161-16028 eine Unterstützung dar. Im Tageschart notiert der DOW noch immer unterhalb der Wolke. Tenkan nun bei 16233, Kijun bei 16795. Gelingt ein nachhaltiger Ausbruch über 16240 hinaus könnte der Kursbereich 16442 angelaufen werden. Das letzte Swing-Tief nun bei 15253. Die nächsten Long-Kursziele nun bei 16240,16288, 16331, 16442, 16471, 16521, 16683, 16753, 16841, 16953, 17000, 17210, 17314. Der aktuelle Hauptwiderstand derzeit bei 18305. Auf der Unterseite zu beachten 16075, 16000, 15920, 15871, 15710, 15630, 15421 und 15253. Unterhalb 15840 wird ein tieferes Tief im Tageschart ausgebildet. Bei einem Schlusskurs  darunter läge das nächste Kursziel bei 15710.

 

 

 

 

 

 

Ausblick Deutschland:

 

Der DAX fiel gestern auf 9521,85 Punkte ein Minus von 23,42 Punkten oder 0,25 Prozent. Der DAX steht aktuell (07:07) bei 9711 Punkten deutlich darüber. Im 10 Minuten- und im Stundenchart notiert der DAX oberhalb der Wolke, im Tageschart darunter.  Im Stundenchart gab es einen Long-Kumo-Breakout der noch durch weiter steigende Notierungen bestätigt werden muss. Die Long-Kursziele 9545, 9611, 9679 wurden erreicht. Die nächsten nun bei 9742, 9800, 9828, 9873, 9896, 9913, 9945, 9959, 9987, 10055, 10096, 10120,  10165, 10190, 10225, 10320, 10380, 10415, 10511 und 10620.  Auf der Unterseite zu beachten 9679, 9611, 9545, 9483, 9421, 9380, 9320, 9300 9275, 9235. Die Stundenwolke stellt zwischen 9561-9663 eine Unterstützung dar. Tenkan nun bei 9644 Kijun bei 9592. Der Ichimoku hat damit ein neutrales Kaufsignal erzeugt. Der Stundenchart sieht nun positiv aus. Die Widerstände 9742 und 9679 sind stark. Bei einer nachhaltigen Überwindung könnte der Kursbereich 9828-9919 angelaufen werden. Im übergeordneten Tageschart sieht es weiter negativ aus. Tenkan nun bei 9775 und Kijun bei 10132.  Im Tageschart steht es 5:0 für Short. Das Chartbild ist immer noch eingetrübt. Die Tageswolke stellt zwischen 10653-10777 einen Widerstand dar. Erst oberhalb 10132 kann eine nachhaltige Stabilisierung stattfinden. Die nächsten Unterstützungen im Tageschart nun bei 9679, 9545, 9400 und 9320. Auf der Long-Seite zu beachten 9742 9800, 9896, 9928, 9987, 10120,  10190, 10251,  10320, 10380, 10414, 10511, 10620. Gelingt dem DAX im Bereich 9400-9320 keine Stabilisierung wird ein neues Tief ausgebildet und die Abwärtsbewegung könnte sich in den Bereich 8978 weiter fortsetzen. Im Stundenchart erste Anzeichen für eine Stabilisierung, im Tageschart sieht das noch anders aus. Der Wochen- und der Monatschart haben ebenfalls Unterstützungen im Bereich 8979-8610.


Doch immer im Auge behalten wir haben politische Börsen, da kommt man mit Charttechnik alleine nicht weiter.

 

Zwischen 9689 und 9611 ist der DAX neutral. Oberhalb von 9689 können eng abgesicherte Long-Positionen mit den Kurszielen 9721, 9742, 9775, 9800,  9828, 9844,  9881, 9913, 9945, 9959, 9987, 10055, 10120, 10165, 10190, 10225, 10251,  10285, 10300, 10320, 10380, 10414, 10450, 10471, 10520, 10570, 10595, 10620, 10655, 10685, 10730, 10760, 10825, 10865, 10900, 10924, 10954, 11000, 11045, 11085, 11150, 11185, 11221, 11249, 11321, 11350, 11375, 11421, 11455, 11494, 11515, 11545, 11580, 11623, 11635, 11687, 11712, 11741, 11772, 11800, 11820, 11839, 11855, 11881, 11917, 11940, 11958, 11972, 12015, 12035, 12073, 12085, 12099, 12114, 12127, 12150, 11166, 12194, 12221, 12251, 12286 12301, 12331, 12360, 12374, 12400, 12421, 12452 12474, 12492, 12517, 12531, 12577, 12600, 12615, 12629, 12654, 12671, 12695 eröffnet werden.

 

Unterhalb von  9611 können eng abgesicherte Short-Positionen mit den Kurszielen 9589, 9545, 9478, 9455, 9435, 9400, 9368, 9352, 9320, 9302, 9294, 9283, 9265, 9250, 9234, 9221, 9198, 9166, 9149, 9137, 9120, 9109, 9088, 9072 9059, 9034, 9017, 9000, 8971, 8925, 8910, 8875, 8847, 8834, 8812, 8799, 8772,8726, 8699, 8630, 8585, 8544, 8522, 8498, 8471, 8440, 8419, 8400, 8378, 8350, 8311, 8280, 8245 eröffnet werden.

 

 

 

 

Heute zu beachten:

 

08:00 Deutschland: Verbraucherpreisindex (Jahr und Monat) !!
08:00 Deutschland: HVPI (Jahr und Monat)
10:00 EU: Leistungsbilanz (Monat)
10:00 EU: Netto-Investitionsströme (Monat)
10:30 GB: Kernrate Verbraucherpreisindex (Jahr)
10:30 GB: Verbraucherpreisindex (Jahr) !
10:30 GB: Verbraucherpreisinflation (Monat)
10:30 GB: Kernrate Erzeugerpreisindex (Jahr und Monat)
10:30 GB: Erzeugerpreisindex Produktion (Jahr und Monat)
10:30 GB: Kernrate Einzelhandelspreisindex (Jahr)
10:30 GB: Einzelhandelspreisindex (Jahr und Monat) !
10:30 GB: DCLG Hauspreisindex (Jahr)
11:00 Deutschland: ZEW Indikator aktuelle Konjunkturlage (Monat) !!
11:00 Deutschland: ZEW Konjunkturerwartungen (Monat) !!!
11:00 EU: Eurozone Kern-VPI (Jahr und Monat)
11:00 EU: Verbraucherpreisindex (Jahr und Monat)
11:00 EU: ZEW Konjunkturerwartungen (Monat)
13:00 GB: BoE: Gouverneur Carney spricht !
16:00 USA: NAHB Immobilienmarktindex (Monat)
22:00 USA: Netto-Kapitalzufluss (Monat)
22:00 USA: TIC Langzeitinvestitionen (Monat) !!

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Erklärung zum Interessenkonflikt:

 

Der Autor erklärt, dass er jederzeit in einem der besprochenen Finanzinstrumente investiert sein kann. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

Der Verfasser versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit erstellt werden.

 

 

 

Haftungsausschluss

 

Wertpapiere, Derivate und andere Investments können zum Totalverlust des gesamten Einsatzes führen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Die hier veröffentlichten Analysen und Marktkommentare sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Inhalte dürfen generell nicht als Beratung aufgefasst werden auch nicht stillschweigend. Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass alle hier enthaltenen Informationen nach bestem Wissen erstellt worden sind, jedoch keinerlei Haftung für die Richtigkeit übernommen wird. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen Der Nachdruck, das Verwenden der Inhalte, die weitere Veröffentlichung oder Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors erlaubt.

Kontakt

Markus Pütz Trading-Service

Kalk-Mülheimer Str. 61-63

51103 Köln

Tel: 01753672150

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich