Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich
Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich
Markus Pütz Trading-Service
Markus Pütz Trading-Service

Tagesanalyse 18.12.2015

 

Tagesanalyse 18.12.2015

DAX: Hexensabbat Großer Verfallstag  - was nun ?

 

 

 

Marktkommentar:

 

Vor dem Spiel ist nach dem Spiel. Zinswende in den USA abgehakt. Heute nun „Hexensabbat“ großer Verfallstag. Die open Interest  liegen weit auseinander. Mal sehen wer heute die besseren Karten hat Bullen oder Bären. Wirklich kaum einschätzbar was heute passiert. Betrachten wir die Charttechnik so ist weder der Stunden- noch der Tageschart eindeutig. Unsicherheit vor dem heutigen Zinsentscheid  hat in Japan heute für Gewinnmitnahmen gesorgt. Negative Vorzeichen für den DAX. Bleibt uns nur sich an den wichtigen Kursmarken im Chart zu orientieren. Ich wünsche Ihnen heute einen erfolgreichen Handelstag und ein erholsames Wochenende. Heute bitte, wie immer an solchen Tagen, auf Positionsgröße und SL achten.

 

 

 

 

Ausblick Japan:

 

Der Nikkei steht aktuell (06:230 bei 19111,68 Punkten ein Minus von 241,88 Punkten oder 1,25 Prozent. Im 10 Minutenchart notiert der Nikkei unterhalb der Wolke, im Stunden- und im Tageschart darin. Die Short-Kursziele 19338, 19281, 19221, 19171 und 19121 wurden erreicht. Die nächsten nun bei 19081, 19000, 18842, 18741, 18681, 18534, 18500, 18460 und 18421. Die Stundenwolke stellt zwischen 19105-19362 einen Widerstand dar. Bei einem nachhaltigen Short-Kumo-Breakout könnte der Kursbereich 18800-18550 angelaufen werden. Auf der Long-Seite zu beachten 19121, 19171, 19221, 19281, 19338, 19511, 19581. Tenkan nun bei 19449 und Kijun bei 19449. Der Nikkei ist  unter Tenkan und Kijun gefallen. Bei 20090 wartet ein etwas größerer Widerstand, der nur schwer zu überwinden scheint. Der nächste Hauptwiderstand nun bei 20920. Im übergeordneten Tageschart notiert der Nikkei nun innerhalb der Wolke die zwischen 19485-18850 eine Unterstützung darstellt. Es wird sich zeigen müssen, ob sich der Nikkei in der Wolke fangen kann.  Es gibt Verkaufssignale. Tenkan nun bei 19224, Kijun bei 19281. Auf der Long-Seite zu beachten 19121, 19221, 19338, 19511, 19581, 19630, 19721, 19832, 20000, 20090, 20175. Auf der Unterseite zu beachten 19000, 18842, 18741, 18681, 18572, 18500, 18345, 18105. Sollte der Nikkei nachhaltig aus der Tageswolke herausfallen könnte die Region um 18105 angesteuert werden.

 

 

 

Ausblick USA:

 

Der DOW steht aktuell (07:03) bei 17389 Punkten. Im 10 Minuten- und im Stundenchart notiert der DOW unterhalb der Wolke, im Tageschart darin. Im Stundenchart gab es einen Short-Kumo-Breakout. Die Short-Kursziele 17644, 17552, 17511, 17396 wurden erreicht. Die nächsten nun bei 17314, 17210, 17165. Die Stundenwolke stellt zwischen 17595-17681 einen  Widerstand dar. Auf der Long-Seite zu beachten 17396, 17511, 17552, 17644, 17711, 17771, 17825, 18000, 18121 und 18305. Der Ichimoku hat ein neutrales Verkaufssignal erzeugt. Der Stundenchart ist nun deutlich negativ. Tenkan nun bei 17420 Kijun bei 17588. Der DOW ist unter Denken gefallen.  Im Tageschart wurde der Long-Kumo-Breakout vorerst nicht bestätigt. Der DOW ist in die Tageswolke zurückgefallen und notiert nun unter Tenkan und Kijun. Die Tageswolke stellt zwischen 17532-17204 eine Unterstützung dar.  eine Unterstützung dar. Es wird sich zeigen müssen, ob der DOW nun nachhaltig aus der Tageswolke nach oben ausbrechen kann. Wichtig auf der Unterseite die Kursmarke 17210. Tenkan nun bei 17474 und Kijun bei 17525. Der Ichimoku hat ein schwaches Verkaufssignal erzeugt. Die nächsten Long-Kursziele nun bei 17396, 17511, 17552, 17644, 17711, 17771, 17825, 17885, 17918, 18000, 18121 und 18305.. Der aktuelle Hauptwiderstand derzeit bei 18305. Auf der Unterseite zu beachten 17314, 17210, 17165, 17095, 16867, 16820, 16785. Der DOW befindet sich im Tageschart derzeit im Aufwärtstrendkanal. Die Oberkante liegt bei 17969 die Unterkante bei 17307. Sollte der DOW bei 17307 aus dem Trendkanal herausfallen ist die nächste wichtige Kursmarke 17210. Darunter wird das Chartbild deutlich eingetrübt.

 

 

 

 

 

Ausblick Deutschland:

 

Der DAX stieg gestern auf 10738,12 Punkte ein Plus von 268,86  Punkten oder 2,57 Prozent. Der DAX steht aktuell (07:22) bei 10641 Punkten deutlich darunter. Im 10 Minutenchart notiert der DAX unterhalb der Wolke, im Stundenchart darüber und im Tageschart darin.  Das Long-Kursziel 10620 wurde erreicht. Die nächsten nun bei 10655, 10685, 10730, 10760, 10825, 10865, 10924 und 11032. Wichtig bleibt weiterhin die Kursmarke 10620.  Auf der Unterseite zu beachten 10620,   10564, 10511, 10414, 10380, 10320, 10225, 10190, 10165, 10120, 10095, 10055, 9987. Tenkan nun bei 10661 Kijun bei 10720. Die Stundenwolke stellt zwischen 10591-10513 eine Unterstützung dar. Der Ichimoku hat ein schwaches Verkaufssignal erzeugt. Der DAX ist unter Tenkan and Kijun gefallen. Der Stundenchart sieht nun leicht negativ aus, ist aber nicht eindeutig.   Im übergeordneten Tageschart Tenkan nun bei 10477 und Kijun bei 10777. Die Tageswolke stellt zwischen 10407-10822einen Widerstand dar. Der Short-Kumo-Breakout wurde vorerst nicht bestätigt. Wichtig hier die Kursmarken 10290 und 10190 und 10120. Sollten diese nachhaltig nach unten brechen könnte die Unterstützung bei 9787 angelaufen werden. Darunter dann der Boden bei 9320. Auf der Long-Seite zu beachten 10655, 10730, 10760, 10825, 10865, 10924, 11000, 11085, 11150, 11185, 11221, 11320, 11551, 11620, 11689, 11735 und 11790. Der nächste große Widerstand hier die 10620 10865, 11000 11249, 11490 und die 11735. Auf der Unterseite zu beachten 10620,  10564, 10511, 10380, 10321, 10190, 10085, 10055, 9913, 9896, 9844, 9787, 9684.

 

Heute großer Verfallstag. Starke Kursbewegungen in beide Richtungen sind möglich. Heute bitte wieder besonders auf Positionsgrößen und SL achten.

 

 

Doch immer im Auge behalten wir haben politische Börsen, da kommt man mit Charttechnik alleine nicht weiter.

 

Zwischen 10665 und 10595 ist der DAX neutral. Oberhalb von 10665 können eng abgesicherte Long-Positionen mit den Kurszielen  10680 10700, 10730, 10745, 10760, 10825, 10865, 10924, 10954, 11000, 11045, 11085, 11150, 11185, 11221, 11249, 11321, 11350, 11375, 11421, 11455, 11494, 11515, 11545, 11580, 11623, 11635, 11687, 11712, 11741, 11772, 11800, 11820, 11839, 11855, 11881, 11917, 11940, 11958, 11972, 12015, 12035, 12073, 12085, 12099, 12114, 12127, 12150, 11166, 12194, 12221, 12251, 12286 12301, 12331, 12360, 12374, 12400, 12421, 12452 12474, 12492, 12517, 12531, 12577, 12600, 12615, 12629, 12654, 12671, 12695 eröffnet werden.

 

Unterhalb 10595 können eng abgesicherte Short-Positionen mit den Kurszielen 10564, 10550, 10511, 10471,  10450, 10414, 10380, 10320, 10275,  10225, 10190, 10165, 10150, 10120, 10085, 10055, 10028, 9979, 9959, 9945, 9913, 9896, 9844, 9828, 9787, 9755, 9739, 9710, 9684, 9655, 9617, 9582, 9544, 9521, 9478, 9455, 9435, 9400, 9368, 9352, 9320, 9302, 9294, 9283, 9265, 9250, 9234, 9221, 9198, 9166, 9149, 9137, 9120, 9109, 9088, 9072 9059, 9034, 9017, 9000, 8971, 8925, 8910, 8875, 8847, 8834, 8812, 8799, 8772,8726, 8699, 8630, 8585, 8544, 8522, 8498, 8471, 8440, 8419, 8400, 8378, 8350, 8311, 8280, 8245 eröffnet werden.

 

 

 

Heute zu beachten:

 

08:45 Frankreich: Konjunkturumfrage (Monat)
08:45 Frankreich: Erzeugerpreisindex (Monat)
10:00 Italien: Gehaltsinflation (Jahr und Monat)
10:00 EU: Leistungsbilanz (Monat)
14:30 Kanada: Kernrate Verbraucherpreisindex (Jahr und Monat)
14:30 Kanada: Großhandelsumsätze (Monat)
15:45 USA: Einkaufsmanager-Index Dienstleistungen (Monat) !
16:30 USA: Wöchentlicher ECRI Index
17:00 USA: KC FED Composite Index (Monat)
17:00 USA: KC FED Einkaufsmanager-Index (Monat)
19:00 USA: Baker Hughes Plattform Zählung

 

 

 

 

 


 
Erklärung zum Interessenkonflikt:

 

Der Autor erklärt, dass er jederzeit in einem der besprochenen Finanzinstrumente investiert sein kann. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

Der Verfasser versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit erstellt werden.

 

 

 

 

Haftungsausschluss

 

Wertpapiere, Derivate und andere Investments können zum Totalverlust des gesamten Einsatzes führen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Die hier veröffentlichten Analysen und Marktkommentare sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Inhalte dürfen generell nicht als Beratung aufgefasst werden auch nicht stillschweigend. Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass alle hier enthaltenen Informationen nach bestem Wissen erstellt worden sind, jedoch keinerlei Haftung für die Richtigkeit übernommen wird. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen Der Nachdruck, das Verwenden der Inhalte, die weitere Veröffentlichung oder Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors erlaubt.

Kontakt

Markus Pütz Trading-Service

Kalk-Mülheimer Str. 61-63

51103 Köln

Tel: 01753672150

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich