Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich
Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich
Markus Pütz Trading-Service
Markus Pütz Trading-Service

Tagesanalyse 16.06.2015

 

 

 

 

Tagesanalyse 16.06.2015

 

DAX weiter unter Druck

Griechenland das Drama ohne Ende ?

ZEW Daten im Fokus

 

 

 

 

Marktkommentar:

 

Heute besonders zu beachten die ZEW-Daten. Die Griechenland-Frage belastet weiter. Kein Tag vergeht an dem die Griechenland-Problematik nicht erwähnt wird. Der „Grexit“ könnte nun Wirklichkeit werden. Für die EU wohl verkraftbar, die hohe Abwertung der neuen Währung, die anfänglich anzunehmende Hyperinflation und die kurzfristig weiter ansteigende Arbeitslosigkeit für die bereits genug gestrafte griechische Bevölkerung jedoch eine Katastrophe. Für viele bedeutet das den Absturz in Armut und Arbeitslosigkeit. Wollen Sie das Ihrer Bevölkerung wirklich antun Herr Tsipras ? Zeit Schluss  zu machen mit machtpolitischen und innerparteilichen  Spielchen. Zeit die angebotenen Hilfen der Gläubiger anzunehmen,  auch um den Preis weiterer Einschnitte. Sie haben lange genug und hart verhandelt, daher stellt eine jetzige Zustimmung keinen Gesichtsverlust dar.  Griechenland hat jahrelang über seine Verhältnisse gelebt. Eines der teuersten Rentensysteme in der EU. Nachlässigkeiten im Steuersystem. Korruption und Vetternwirtschaft in vielen Bereichen. Damit muss jetzt Schluss sein. Ein „Grexit“ wäre auch für die Gläubiger nicht gerade wünschenswert. Hohe Forderungsausfälle sowie weitere Notwendige Kredite für die dann Notleidende griechische Bevölkerung wären notwendig. Dieses Geld käme jedoch mal bei den Bürgern an und nicht im Banken- und Wirtschaftssystem. Lassen Sie es nicht soweit kommen Herr Tsipras und tuen Sie das was nun zu tun ist, auch wenn es schwer fällt.    

 

Der DAX steht vor einer entscheidenden Woche mit wahrscheinlich heftigen Kursschwankungen. Mittwoch der US-Zinsentscheid und die FOMC Aussage. Ebenfalls am Mittwoch das Urteil des EuGH über das OMT-Anleihekaufprogramm der EZB. Am Freitag dann der mit Spannung erwartete große Verfallstag. Ich empfehle allen diese Woche besonders auf Positionsgrößen und SL zu achten. Die Kursbewegungen dieser Woche könnten enorm sein in beide Richtungen. Vorsicht ist daher abgebracht.  

 

 

 

Ausblick Japan:

 

Der Nikkei steht aktuell (04:36) bei 20260,00 Punkten ein Minus von 127,79 Punkten oder 0,63 Prozent. Im 10 Minuten- und im Stundenchart notiert der Nikkei unterhalb der Wolke, im Tageschart darüber. Im Stundenchart gab es einen Short-Kumo-Breakout. Das Short-Kursziel 20265 wurde erreicht, bleibt noch 20172 und 20000. Die Stundenwolke stellt zwischen 20304 und 20370 einen Widerstand dar. Sollte dieser nach oben überwunden werden können wären die nächsten Long-Kursziele bei 20500, 20706 und 20775. Im übergeordneten Tageschart sieht im Ichimoku alles gut aus. Unterstützung findet der Nikkei zwischen 20245-20205. Sollte dieser Kursbereich nachhaltig nach unten gebrochen werden so könnte der Bereich der Tageswolke zwischen 19604-19552 angelaufen werden. Die nächsten Long-Kursziele liegen bei 20551, 20761 und 20863.

 

Ausblick USA:

 

Der DOW steht aktuell (05:56) bei 17778 Punkten. In allen drei Zeitebenen notiert der DOW unterhalb der Wolke. Das Short-Kursziel 17772 wurde fast erreicht. Bleiben noch 17711 und 17686. Die Stundenwolke stellt zwischen 17875-17953 einen Widerstand dar. Erst oberhalb des Kursbereichs 18055-18085 kann eine Stabilisierung eintreten. Im übergeordneten Tageschart wurde der Short-Kumo-Breakout vorerst bestätigt. Die Tageswolke stellt zwischen 17916 und 17985 einen Widerstand dar. Unterhalb des letzten Swing-Tiefs bei 17686 könnte der Kursbereich 17500-17200 angelaufen werden. 

 

 

 

 

 

Ausblick Deutschland:

 

Der DAX fiel gestern auf 10984,97 Punkte ein Minus von 211,52 Punkten oder 1,89 Prozent. Der DAX steht aktuell (06:01) bei 11005  Punkten darüber.  In allen drei Zeitebenen notiert der DAX unterhalb der Wolke. Das Short Kursziel 11000 wurde erreicht. Bleiben noch 10940 und 10853 vor unserem primären Kursziel dieser Abwärtsbewegung 10563. Im Stundenchart geht es nun darum den Kursbereich 11022 nachhaltig nach oben zu überwinden. Die nächsten Long-Kursziele lägen im Bereich der Stundenwolke die zwischen 11128-11227 einen ordentlichen Widerstand darstellt. Darin die wichtige Kursmarke 11166. Die nächsten Long-Kursziele darüber dann 11277 vor dem recht großen Widerstandsbereich 11302-11380. Der übergeordnete Tageschart ist für mich weiterhin negativ. Der DAX notiert deutlich unter Tenkan (11158). Der Dax notiert weiterhin unter der Tageswolke, die zwischen 11578-11788 einen Widerstand darstellt. Sollte eine Stabilisierung gelingen muss der DAX es schaffen die Zone zwischen Tenkan und Kijun (11158-11395) nachhaltig nach oben zu überwinden. Bis dahin sind allerdings noch einige Baustellen im Weg. Auf der Unterseite zu beachten die Kursmarken 10853 und 10563.

 

 

Doch immer im Auge behalten wir haben politische Börsen, da kommt man mit Charttechnik alleine nicht weiter.

 

 

 

Zwischen 11035 und 10979 ist der DAX neutral. Oberhalb von 11035 können eng abgesicherte Long-Positionen mit den Kurszielen 11055, 11075, 11100, 11142,  11166, 11190, 11211, 11220, 11265, 11285, 11302, 11348,  11360, 11380,  11405, 11415, 11427, 11477, 11509, 11539, 11556, 11586, 11605, 11639, 11665, 11685, 11723,  11753, 11772, 11800, 11820, 11855, 11881,  11917, 11940, 11958, 11972, 12015,  12035, 12073, 12085,  12098, 12114, 12127, 12150, 11166, 12194, 12221, 12251,  12286 12301, 12331, 12360, 12383, 12400, 12421, 12452 12474, 12492, 12517, 12531, 12577, 12600, 12615, 12629, 12654, 12671, 12695 eröffnet werden.

 

Unterhalb 10979 können eng abgesicherte Short-Positionen mit den Kurszielen 10962, 10944, 10922, 10900, 10880,  10856, 10841, 10822, 10792, 19760, 10735, 10715, 10661, 10620, 10592, 10563, 10544, 10512, 10503, 10477, 10463, 10441, 10430, 10396, 10371, 10323, 10285, 10255, 10244, 10217, 10181, 10148, 10105, 10078, 10055, 10043, 10000, 9971, 9942, 9922, 9902, 9885, 9863, 9855, 9811, 9791, 9772, 9741, 9722, 9709, 9681, 9641, 9612, 9605, 9581, 9561, 9545, 9530, 9510, 9478, 9455, 9435, 941, 9412, 9398, 9352, 9321, 9300, 9294, 9283, 9258, 9234, 9221, 9198, 9166, 9155, 9137, 9120, 9109, 9088, 9072 9059, 9034, 9017, 9000, 8971, 8925, 8910, 8875, 8847, 8834, 8812, 8799, 8772,8726, 8699, 8630, 8585, 8544, 8522, 8498, 8471, 8440, 8419, 8400, 8378, 8342, 8311, 8280, 8245 eröffnet werden.

 

 

 

 

Heute zu beachten:

 

 

08:00 Deutschland: Deutscher Verbraucherpreisindex (Jahr und Monat)!!

08:00 Deutschland: HVPI (Jahr und Monat) !

10:30 GB: Kernrate Verbraucherpreisindex (Jahr)

10:30 GB: Kernrate Erzeugerpreisindex (Jahr und Monat) 

10:30 GB: Kernrate Einzelhandelspreisindex (Jahr und Monat)

10:30 GB: Verbraucherpreisindex (Jahr)

10:30 GB: Verbraucherpreisinflation (Monat)

10:30 GB: DCLG Hauspreisindex (Jahr) 

10:30 GB: Erzeugerpreisindex (Jahr und Monat)

10:30 GB: Erzeugerpreisindex Produktion (Jahr und Monat)

10:30 GB: Einzelhandelspreisindex (Jahr und Monat)

11:00 Deutschland: ZEW Indikator für die aktuelle Konjunkturlage !!

11:00 Deutschland: ZEW Konjunkturerwartungen !!!

11:00 EU: Veränderung der Beschäftigtenzahl (Jahr) !

11:00 EU: Veränderung der Anzahl der Erwerbstätigen (Quartal) !

11:00 EU: ZEW Konjunkturerwartungen !!

14:30 USA: Baugenehmigungen (Monat)

14:30 USA: Beginne der Wohnungsbauten (Monat) !!

14:30 Kanada: Erwerb ausländischer Wertpapiere

14:55 USA: Redbook (Jahr und Monat)

15:30 USA: Leitindex (Monat)

22:30 USA: Wöchentlicher API Rohöl Bericht

22:30 USA: Wöchentlicher API Benzin Bericht 

 

 

 

 

 

 

 

 

Haftungsausschluss

 

 

Wertpapiere, Derivate und andere Investments können zum Totalverlust des gesamten Einsatzes führen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Die hier veröffentlichten Analysen und Marktkommentare sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Inhalte dürfen generell nicht als Beratung aufgefasst werden auch nicht stillschweigend. Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass alle hier enthaltenen Informationen nach bestem Wissen erstellt worden sind, jedoch keinerlei Haftung für die Richtigkeit übernommen wird. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen Der Nachdruck, das Verwenden der Inhalte, die weitere Veröffentlichung oder Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors erlaubt.

Kontakt

Markus Pütz Trading-Service

Kalk-Mülheimer Str. 61-63

51103 Köln

Tel: 01753672150

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich