Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich
Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich
Markus Pütz Trading-Service
Markus Pütz Trading-Service

Tagesanalyse 09.02.2016

 

Tagesanalyse 09.02.2016

 

 

DAX: Alarmsignal 9000 hat nicht gehalten
Neue Kursziele nun 8597 und 8350 ?
Wirtschaftsdaten im Fokus

 

 

 

 

Marktkommentar:

 

Die Unterstützung 9300 hat nicht gehalten. Ich hatte bereits mehrfach geschrieben das wenn 9300 nicht hält wir die 8 beim DAX vorne sehen. Erschreckend nun aber das die psychologische Marke von 9000 Punkten so schell gefallen ist. Die nächste Unterstützung nun bei ca. 8860. Darunter kommen dann 8597 ( Oberkante der Wolke im Monatschart) und 8350 (letztes Swing-Tief aus dem Oktober 2014). Heute mit über 5 % auch kräftige Abschläge in Japan. Die Hauptunterstützung im Nikkei bei 16408 ist gefallen und der Index kämpft mit der 16000er Marke. Es scheint so, als bleibt der Abwärtstrend derzeit intakt. Gegenbewegungen müssen jedoch nach dem rasanten Kursverfall eingeplant werden.

 

 

 

 

Ausblick Japan:

 

Der Nikkei steht aktuell (06:09) bei 16069,25 Punkten ein Minus von 935,05 Punkten oder 5,50 Prozent. In allen drei Zeitebenen notiert der Nikkei unterhalb der Wolke. Im Stundenchart gab es einen Short-Kumo-Breakout. Die Short-Kursziele 16894, 16844, 16653, 16577, 16500, 16408, 16298, 16171 wurden erreicht. Die nächsten nun bei 16000, 15928, 15721, 15644 und 15500.  Die Stundenwolke stellt zwischen 16796-16806 einen nur kleinen Widerstand dar.  Auf der Long-Seite zu beachten 16171, 16298, 16408, 16500, 16577, 16653, 16844, 16894, 17140,  17291, 17388, 17441, 17520.  Tenkan nun bei 16240 und Kijun bei 16531. Der Ichimoku hat damit ein starkes Verkaufssignal erzeugt. Der Kurs ist unter Tenkan und Kijun gefallen. Im übergeordneten Tageschart notiert der Nikkei weiterhin unterhalb der Wolke. Die Wolke stellt zwischen 17985-18480 einen Widerstand dar. Der Kurs ist unter Tenkan und   Kijun gefallen. Die Hauptunterstützung bei 16408 ist nachhaltig gebrochen. Die nächste Hauptunterstützung nun aus dem Wochenchart bei 15318. Darüber noch das letzte Swing-Tief bei 15797. Sollten diese beiden Kursmarken nachhaltig nach unten gebrochen werden kommt das letzte Swing-Tief aus dem Oktober 2014 bei 14369 ins Blickfeld. Auf Grund des aktuellen rasanten Kursverfalls sind aufwärts gerichtete Gegenbewegungen einzuplanen. Erst Oberhalb der letzten Hauptunterstützung bei 16408 kann eine Stabilisierung eintreten.   Auf der Long-Seite zu beachten 16171, 16298, 16408, 16500, 16653, 16844, 16894,   17140, 17291, 17388, 17520, 17660, 17721, 17800. Die nächsten Short-Kursziele nun bei 16000, 15928, 15721, 15644, 15500, 15421, 15398, 15311 und 15219.  Tenkan nun bei 16950, Kijun bei 16852.

 

 

 

 

 

Ausblick USA:

 

Der DOW steht aktuell (06:52) bei 15934 Punkten. In allen drei Zeitebenen notiert der DOW unterhalb der Wolke. Im Stundenchart gab es einen Short-Kumo-Breakout. Die Short-Kursziele  16161, 16088, 16000 wurden erreicht. Die nächsten nun bei 15920, 15889, 15871, 15748, 15710, 15630, 15585. Auf der Long-Seite zu beachten 16000, 16088, 16161,16300, 16414, 16433, 16471 16521, 16641, 16660, 16721, 16805. Tenkan nun bei 15967 Kijun bei 16034. Die Stundenwolke stellt zwischen 16267-16307 einen Widerstand dar.  Die Stochastik und der MACD sind im Stundenchart derzeit positiv. Der Ichimoku erst, wenn Kijun bei 16034 und die Oberkante der Stundenwolke bei 16307 nach oben gebrochen werden. Erst oberhalb des derzeitigen Abwärtstrendkanals bei 16132 kann eine Stabilisierung eintreten. Die Unterkante des derzeitigen Abwärtstrendkanals derzeit bei 15758. Im Tageschart notiert der DOW noch immer unterhalb der Wolke. Tenkan nun bei 16144, Kijun bei 15980. Der Kurs ist erneut unter Tenkan  gefallen. Erst Oberhalb von 16495 sieht der Tageschart wieder positiver aus. Die nächsten Unterstützungen darunter dann bei 15725, 15647 und 15450.  Das letzte Swing-Tief nun bei 15450. Die nächsten Long-Kursziele nun bei 16000, 16161, 16300, 16414, 16456, 16471, 16521, 16683, 16753, 16841, 16953, 17000, 17210, 17314. Der aktuelle Hauptwiderstand derzeit bei 18305. Auf der Unterseite zu beachten 15920, 15871, 15710, 15630, 15421 und 15253. Für einen möglichen nachhaltigen Trendwechsel müsste  der Kursbereich 16600 nachhaltig nach oben überwunden werden.

 

 

 

 

Ausblick Deutschland:

 

Der DAX fiel gestern auf 8979,36 Punkte ein Minus von 306,87 Punkten oder 3,30 Prozent. Der DAX steht aktuell (07:04) bei 8919 Punkten deutlich darunter. In allen drei Zeitebenen notiert der DAX unterhalb der Wolke.  Die Short-Kursziele  9300, 9275, 9243, 9171, 9085, 9044, 8979, 8944 wurden erreicht. Die nächsten nun bei  8910, 8860, 8834, 8799, 8726, 8630. Die Stundenwolke stellt zwischen 9322-9353 einen Widerstand dar.  Die Oberkante des derzeitigen Abwärtstrendkanals im Stundenchart liegt bei 9243. Erst darüber wird der Stundenchart wieder positiv.  Die Unterkante liegt derzeit bei 8860. Dies scheint auch erst die nächste ernstzunehmende Unterstützung.   Auf der Long-Seite zu beachten 8944, 8979, 9044, 9085, 9171, 9243, 9300, 9320, 9380, 9427, 9471, 9500, 9522, 9545, 9611, 9679, 9742, 9775, 9800, 9828, 9873, 9896, 9928, 9945, 9959, 9987, 10055. Tenkan nun bei 8941 Kijun bei 9076. Der DAX ist unter Tenkan und Kijun gefallen. Bei 8860 könnte eine Stabilisierung eintreten. Der Abwärtstrend scheint weiter intakt. Mit einer aufwärtsgerichteten Gegenbewegung muss aber gerechnet werden.  Im übergeordneten Tageschart notiert der DAX weiterhin unterhalb der Wolke, die zwischen 10082-10522 einen Widerstand darstellt. Tenkan nun bei 9322 und Kijun bei 9412. Der Tageschart sieht immer noch sehr negativ aus. Kurs unter Tenkan und unter Kijun. Verkaufssignal im Ichimoku und MACD wie auch Stochastik negativ. Die nächste Unterstützung nun bei 8860 . Das letzte Swing-Tief nun bei 8350. Dazwischen noch die Oberkante der Monatswolke bei 8597. Auf der Long-Seite zu beachten 8944, 8979, 9044, 9085, 9171, 9275, 9300, 9320,  9355, 9380, 9471, 9522,  9611, 9679, 9742, 9828,  9896, 9928, 9987, 10067, 10120.


Doch immer im Auge behalten wir haben politische Börsen, da kommt man mit Charttechnik alleine nicht weiter.

 

Zwischen 8944 und 8875 ist der DAX neutral. Oberhalb von 8944 können eng abgesicherte Long-Positionen mit den Kurszielen n 8960,  8979, 9044, 9085, 9171, 9243, 9275, 9300, 9320, 9380, 9421,  9440, 9460, 9479, 9521, 9560, 9611, 9640, 9679, 9721, 9742, 9775, 9800, 9828, 9860,  9881, 9928, 9945, 9959, 9987, 10055, 10120, 10165, 10190, 10225, 10251,  10285, 10300, 10320, 10380, 10414, 10450, 10471, 10520, 10570, 10595, 10620, 10655, 10685, 10730, 10760, 10825, 10865, 10900, 10924, 10954, 11000, 11045, 11085, 11150, 11185, 11221, 11249, 11321, 11350, 11375, 11421, 11455, 11494, 11515, 11545, 11580, 11623, 11635, 11687, 11712, 11741, 11772, 11800, 11820, 11839, 11855, 11881, 11917, 11940, 11958, 11972, 12015, 12035, 12073, 12085, 12099, 12114, 12127, 12150, 11166, 12194, 12221, 12251, 12286 12301, 12331, 12360, 12374, 12400, 12421, 12452 12474, 12492, 12517, 12531, 12577, 12600, 12615, 12629, 12654, 12671, 12695 eröffnet werden.

 

Unterhalb von 8875 können eng abgesicherte Short-Positionen mit den Kurszielen 8860, 8847, 8834, 8812, 8799, 8772,8726, 8699, 8630, 8597, 8544, 8522, 8498, 8471, 8440, 8419, 8400, 8378, 8350, 8311, 8280, 8245 eröffnet werden.

 

 

 

 

 

Heute zu beachten:

 

08:00 Deutschland: Importe / Exporte / Handelsbilanz (Monat) !!
08:00 Deutschland: Industrieproduktion (Monat) !!
08:45 Frankreich: Haushaltskonsolidierung (Monat)
10:30 GB: Handelsbilanz (Monat)
12:00 USA: NFIB Optimismus des Kleingewerbes (Monat)
14:55 USA: Redbook (Jahr und Monat) !
16:00 USA: JOLTS Report (Monat) !
16:00 USA: Großhandelswarenbestand
22:35 USA: Wöchentlicher API Rohöl Bericht !!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erklärung zum Interessenkonflikt:

 

Der Autor erklärt, dass er jederzeit in einem der besprochenen Finanzinstrumente investiert sein kann. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

Der Verfasser versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit erstellt werden.

 

 

 

Haftungsausschluss

 

Wertpapiere, Derivate und andere Investments können zum Totalverlust des gesamten Einsatzes führen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Die hier veröffentlichten Analysen und Marktkommentare sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Inhalte dürfen generell nicht als Beratung aufgefasst werden auch nicht stillschweigend. Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass alle hier enthaltenen Informationen nach bestem Wissen erstellt worden sind, jedoch keinerlei Haftung für die Richtigkeit übernommen wird. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen Der Nachdruck, das Verwenden der Inhalte, die weitere Veröffentlichung oder Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors erlaubt.

 

Kontakt

Markus Pütz Trading-Service

Kalk-Mülheimer Str. 61-63

51103 Köln

Tel: 01753672150

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich