Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich
Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich
Markus Pütz Trading-Service
Markus Pütz Trading-Service

Tagesanalyse 08.07.2015

 

 

 

Tagesanalyse 08.07.2015

 

DAX erneut schwächer

FOMC Sitzungsprotokoll im Fokus

Panik am chinesischen Aktienmarkt

 

 

 

 

Marktkommentar:

 

Griechenland-Problem mal wieder vertagt. Man darf gespannt sein, wie lange sich das „gewurstel“ noch hinziehen wird. Die Zeit für eine Übergangslösung wird jedoch langsam knapp. Mit großer Sorge wendet sich der Blick jedoch Richtung China, über deren Probleme am Aktienmarkt haben wir ja bereits mehrfach berichtet. Die von der Regierung ergriffenen Maßnahmen zur Stabilisierung des Marktes sind bisher verpufft. Diese Entwicklung, sollte sie weiter anhalten, könnte große Verwerfungen auf den globalen Finanzmärkten zur Folge haben. Vorsicht scheint also angebracht. Heute Morgen kam es zu regelrechten Panikverkäufen und der Index gab zeitweise um über 8 % nach. Über 1300 Firmen wurden vom Handel ausgesetzt. 

 

 

Ausblick Japan:

 

Der Nikkei steht aktuell (06:10) bei 19943,32 Punkten ein Minus von 433,27  Punkten oder 2,13 Prozent. Im 10 Minuten- und im Stundenchart notiert der Nikkei unterhalb der Wolke im Tageschart darin. Im Stundenchart gab es einen deutlichen Short-Kumo-Breakout. Die Short-Kursziele 20312, 20194, 20097 wurden erreicht bleibt noch 19851. Der nächste Hauptwiderstand derzeit bei 20097. Die nächsten Long-Kursziele darüber bei 20193 und 20231. Die Stundenwolke stellt zwischen 20279-20361 einen Widerstand dar.  Im übergeordneten Tageschart ist der Nikkei in die Tageswolke zurückgefallen. Der Nikkei hat seinen aufwärtsgerichteten Trendkanal nach unten verlassen. Die Tageswolke stellt zwischen 19851-20278 einen Widerstand dar. Sollte der Nikkei nachhaltig aus der Tageswolke nach unten herausfallen kommt das letzte Swing-Tief vom 07.05.2015 ins Blickfeld bei 19034. 

 

Der heutige Kursverlust des Nikkei ist überwiegend auf die Situation am chinesischen Aktienmarkt zurück zu führen. Mit Charttechnik alleine kommen wir da nicht weiter. Die Situation in China muss man weiter im Auge behalten.

 

 

 

 

Ausblick USA:

 

 

Der DOW steht aktuell (06:50) bei 17637 Punkten. Im 10 Minuten- und im Tageschart notiert der DOW unterhalb der Wolke, im Stundenchart darin. Die Short-Kursziele 17723 und 17641 wurden erreicht, bleiben noch 17614 und 17549. Die nächsten Long-Kursziele im Stundenchart derzeit bei 17681, 17747 und 17783. Die Stundenwolke erstreckt sich von 17630-17730 und stellt einen Widerstand dar. 17549 ist das letzte Swing-Tief vom 26.03.2015. Sollte dieses wirklich nachhaltig nach unten gebrochen werden können wir uns wohl weiterhin auf fallende Notierungen einstellen. Die nächsten Kursziele hier bei 17450, 17381 und 17305. Im übergeordneten Tageschart  ist der Short-Kumo-Breakout nun bestätigt. Der Ichimoku hat ein starkes Verkaufssignal erzeugt. Die nächsten Kursziele auf der Long-Seite lägen bei 17815, 17888, 18018 und 18255. Auf der Unterseite zu beachten 17549, 17450, 17210 und 16746. 

 

 

 

 

 

Ausblick Deutschland:

 

Der DAX fiel gestern auf 10676,78 Punkte ein Minus von 213,85 Punkten oder 1,96 Prozent. Der DAX steht aktuell (07:00) bei 10791 Punkten deutlich darüber. In allen drei Zeitebenen notiert der DAX unterhalb der Wolke. Im Stundenchart gab es einen Short-Kumo-Breakout der noch durch weiter fallende Notierungen bestätigt werden muss. Das Short Kursziel 10863 wurde erreicht. Bleiben noch 10776, 10719 10676 und 10610. Die nächsten Long-Kursziele im Stundenchart bei 10825, 10863. Die stundenwelke stellt zwischen 10794-10825 einen Widerstand dar.   Sollte 10610 nachhaltig nach unten gebrochen werden liegt das nächste Short-Kursziel bei 10563. Der Tageschart sieht für mich zur Zeit weiter negativ aus. Der Ichimoku hat ein starkes Verkaufssignal erzeugt. Die nächsten Long-Kursziele nun bei 10978, 11043 und 11166. Darüber dann wieder 11265 und die Widerstandszone 11302-11380.  Auf der Unterseite zu beachten  10719, 10610, 10563. Darunter müsste man im Chart schon weit zurück gehen und käme auf das letzte Swing-Tief vom 06.01.2015 bei 9379. 

 

 

Doch immer im Auge behalten wir haben politische Börsen, da kommt man mit Charttechnik alleine nicht weiter.

 

 

 

Zwischen 10835 und 10779 ist der DAX neutral. Oberhalb von 10835 können eng abgesicherte Long-Positionen mit den Kurszielen 10863, 10891, 10923, 10955, 10978, 11043, 11071,  11091,11122, 11166,  11181, 11196, 11220, 11265, 11302, 11348, 11380, 11427, 11452, 11478, 11511, 11551, 11578,  11619, 11639, 11665, 11685, 11723,  11753, 11788, 11800, 11820, 11855, 11881,  11917, 11940, 11958, 11972, 12015,  12035, 12073, 12085,  12098, 12114, 12127, 12150, 11166, 12194, 12221, 12251,  12286 12301, 12331, 12360, 12383, 12400, 12421, 12452 12474, 12492, 12517, 12531, 12577, 12600, 12615, 12629, 12654, 12671, 12695 eröffnet werden.

 

Unterhalb 10779 können eng abgesicherte Short-Positionen mit den Kurszielen 10768, 10719, 10661, 10620, 10610,  10592, 10563, 10544, 10512, 10503, 10477, 10463, 10441, 10430, 10396, 10371, 10323, 10285, 10255, 10244, 10217, 10181, 10148, 10105, 10078, 10055, 10043, 10000, 9971, 9942, 9922, 9902, 9885, 9863, 9855, 9811, 9791, 9772, 9741, 9722, 9709, 9681, 9641, 9612, 9605, 9581, 9561, 9545, 9530, 9510, 9478, 9455, 9435, 941, 9412, 9398, 9352, 9321, 9300, 9294, 9283, 9258, 9234, 9221, 9198, 9166, 9155, 9137, 9120, 9109, 9088, 9072 9059, 9034, 9017, 9000, 8971, 8925, 8910, 8875, 8847, 8834, 8812, 8799, 8772,8726, 8699, 8630, 8585, 8544, 8522, 8498, 8471, 8440, 8419, 8400, 8378, 8342, 8311, 8280, 8245 eröffnet werden.

 

 

 

 

Heute zu beachten:

 

 

13:00 USA: MBA Hypothekenanträge

14:30 Kanada: Baugenehmigungen

16:30 USA: Erdöllagerbestand

16:30 USA: Benzinbestände

20:00 USA: FOMC Sitzungsprotokoll

20:00 USA: FOMC Mitglied Williams spricht 

 

 

 

 

 

 

Haftungsausschluss

 

 

Wertpapiere, Derivate und andere Investments können zum Totalverlust des gesamten Einsatzes führen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Die hier veröffentlichten Analysen und Marktkommentare sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Inhalte dürfen generell nicht als Beratung aufgefasst werden auch nicht stillschweigend. Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass alle hier enthaltenen Informationen nach bestem Wissen erstellt worden sind, jedoch keinerlei Haftung für die Richtigkeit übernommen wird. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen Der Nachdruck, das Verwenden der Inhalte, die weitere Veröffentlichung oder Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors erlaubt.

 

Kontakt

Markus Pütz Trading-Service

Kalk-Mülheimer Str. 61-63

51103 Köln

Tel: 01753672150

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich