Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich
Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich
Markus Pütz Trading-Service
Markus Pütz Trading-Service

Tagesanalyse 05.08.2016

Tagesanalyse 05.08..2016

 

 

 

DAX vor Widerstand 10265
Japan unter 16408, BIP in Japan steigt
Bank von England senkt Leitzins
Non-Farm Payrolls im Fokus

 

 

 

 

 

 

 

Marktkommentar:

 

Nun ist es passiert. Die Bank von England hat den Leitzins gesenkt und das Pfund damit weiter geschwächt. Jeder versucht durch Leitzinssenkungen, die eigene Währung zu schwächen, um Exportvorteile für die eigene Wirtschaft zu erreichen. Schon längst ist ein kleiner, globaler Währungskrieg ausgebrochen, man will es nur noch nicht so recht zugeben. Eine Spirale die sich nicht endlos weiter drehen lässt. Den Namen Währungshüter haben die Zentralbanken schon längst nicht mehr verdient. Monetäre Staatsfinanzierung ist zwar verboten, aber man kann dem Kind ja einen anderen Namen geben. Die Anleihekaufprogramme in Europa und Japan werden weiter ausgeweitet. Die Zinsen fast auf dem Nullpunkt. Diese Entwicklung scheint nun kaum noch umkehrbar. Erst ein kleiner Zinsschritt zurück ist den USA in diesem Jahr gelungen. Ein zweiter lässt weiter auf sich warten. Des einen Freud´ist des anderen Leid. Staaten können sich durch Minizinsen günstig refinanzieren, erhalten teilweise bei Negativzinsen dafür noch Geld. Kein guter Anreiz zur Haushaltskonsolidierung. Günstige Kreditzinsen, doch kaum Wagniskredite für Unternehmensgründer und Startups. Die Banken werden lieber vorsichtig. Zu viele faule Kredite haben sich angesammelt. Alleine in Italien spricht man von 360 MRD Euro. Viele Unternehmen also trotzdem in der Kreditklemme. Das Geld kommt nicht an, wo die Zentralbanken es haben wollen. Da Zocken einige Banken wohl lieber in Ihren Investmentabteilungen. Aus alten Fehlern nichts gelernt. Der solide Sparer indes bleibt auf der Strecke. Kaum noch Zinsen für Tagesgeld oder solide Staatsanleihen. Das Geld wird in die Finanzmärkte getrieben ,ein künstlicher Anlagenotstand. Produzieren wir also fröhlich die nächste Blase. Mal sehen, wann diese uns um die Ohren fliegt. Bleiben Sie vorsichtig.

 

 

 

 

 

 

Ausblick Japan:

 

Der Nikkei steht aktuell (06:40) bei 16270,45 Punkten ein Plus von 15,56 Punkten oder 0,10 Prozent. Im 10 Minutenchart notiert der Nikkei unterhalb der Wolke, im Stunden- und im Tageschart darüber. Das Long-Kursziel 16258 wurde erreicht. Die nächsten Long-Kursziele nun  bei 16408, 16572, 16790,  16839,  16932, 17140, 17291, 17388, 17436, 17450, 17520, 17590, 17660, 17745, 17850. Auf der Unterseite zu beachten 16258, 16171,  15827, 15644, 15550, 15421, 15338, 15232, 15171, 15102, 14959, 14871, 14822, 14792, 14511, 14321, 14171 und 14000. Die Stundenwolke stellt zwischen 16112-16245 einen Widerstand dar. Tenkan nun bei 16275, Kijun bei 16244. Der Ichimoku hat damit ein schwaches Kaufsignal erzeugt. Die Technik ist leicht negativ.  Die nächsten wichtigen Widerstände bei 16408, 16572, 16790, 16839 und 16932. Im übergeordneten Tageschart notiert der Nikkei oberhalb der Wolke.  Die nächsten Unterstützungen nun 16258, 16171, 15827, 15644, 15550, 15421, 15311, 15232, 15171, 14959, 14871, 14792, 14511, 14321, 14171 und 14000. Tenkan nun bei 16313 Kijun bei 16418. Der Ichimoku hat damit ein schwaches Verkaufssignal erzeugt.  Die Technik im Tageschart ist negativ. Die Tageswolke stellt zwischen 16045-15682 eine Unterstützung dar. Der nächste wichtige Widerstand nun wieder 16408 vor dem im Tageschart vom letzten Swing-High bei 17765 kommend nun bei 16839.  Hier stößt der Nikkei dann auch auf die Wochenwolke die rund 1000 Punkte dick ist und einen ordentlichen Widerstand darstellt.  Ebenfalls wichtig die bereits genannten 16932.   Auf der Long-Seite zu beachten 16408,  16572, 16790, 16839, 16932,  17140, 17291, 17388, 17520, 17660, 17745, 17850. Die nächsten Short-Kursziele nun bei 16258, 16171, 15827, 15644, 15550, 15338, 15171, 14959, 14822, 14792, 14511, 14321, 14171 und 14000.

 

16408 nun der aktuelle Hauptwiderstand im Tageschart und damit eine wichtige Kursmarke für den weiteren Verlauf.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausblick USA:

 

Der DOW steht aktuell (07:10) bei 18368 Punkten. In allen drei Zeitebenen notiert der DOW oberhalb der Wolke. Das Long-Kursziel 18354 wurde erreicht. Die nächsten Long-Kursziele nun bei 18406,  18494, 18576, 18631, 18695 18721. Auf der Unterseite zu beachten 18354, 18305, 18249,  18178, 18120, 18055, 18000, 17928, 17856, 17790, 17730, 17621, 17590, 17530, 17429, 17370, 17275, 17235, 17177, 17140, 17025, 16825, 16805, 16721, 16660, 16641, 16521, 16414, 16300, 16161, 16088, 15920, 15856, 15871, 15748, 15710, 15630, 15585, 15464, 15388, 15250. Tenkan nun bei 18363, Kijun bei 18363. Die Technik ist leicht positiv. Die Stundenwolke stellt zwischen 18336-18323  eine kleine Unterstützung dar. Oberhalb von 18415 wird der Stundenchart wieder positiv. Die nächste „große“ Unterstützung nun bei 18305, 18268, 17856 und 17621. Darunter wird das Chartbild deutlich eingetrübt. Der DOW konnte wieder über den Hauptwiderstand 18305 anstiegen, wenn auch noch nicht nachhaltig. Die nächsten Widerstände bei 18406, 18494, 18576,  18631,18695, 18721. Im übergeordneten Tageschart notiert der Dow  oberhalb der Wolke. Die Wolke stellt zwischen  17836-17674  eine Unterstützung dar. Tenkan nun bei 18384, Kijun bei 18429. Der Ichimoku hat damit ein schwaches Verkaufssignal erzeugt. Der DOW notiert weiter unter Tenkan und Kijun. Die Technik ist  negativ. Der MACD ist negativ und die Stochastik hat ein Verkaufssignal erzeugt. Dies scheint auf ein mögliches Ende der derzeitigen Bewegung hinzudeuten. Der nächste Hauptwiderstand aus dem Wochenchart derzeit bei 18695. Die nächste Hauptunterstützung bei 16820. Dazwischen das letzte Swing-Tief bei 17060.  Auch der Monatschart wird langsam positiv.  Die nächsten Unterstützungen nun bei 18354, 18305, 18249, 18178, 18120, 18055, 18000, 17928,  17856, 17790, 17730, 17621, 17530, 17429, 17370, 17235, 17200, 17140, 17025, 16820, 16721, 16521, 16414, 16276, 16200, 16000, 15871 und 15450.  Die nächsten Long-Kursziele nun bei 18406, 18494, 18576, 18631, 18695, 18721, 18785.


Heute um 14:30 Uhr wieder besonders auf die NFP achten. Positionsgröße und SL wie immer im Auge behalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausblick Deutschland:

 

Der DAX stieg gestern auf 10227,86 Punkte ein Plus von 57,65  Punkten oder 0,57 Prozent. Der DAX steht aktuell (07:17) bei 10253  Punkten  darüber. In allen drei Zeitebenen notiert der DAX oberhalb der Wolke. Im Stundenchart gab es einen Long-Kumo-Breakout, der noch durch weiter steigende Notierungen bestätigt werden muss. Das Long-Kursziel 10221 wurde erreicht.  Die nächsten Long-Kursziele nun bei  10265, 10300, 10340, 10380, 10435, 10459, 10483, 10532, 10585, 10607, 10680 und 10700. Auf der Unterseite zu beachten  10221, 10180,  10140, 10116, 10085, 10055, 10029,   9979,  9905, 9821, 9761,  9679, 9611, 9521, 9450, 9419, 9379, 9312, 9275, 9221, 9198, 9085, 9044, 8979, 8944, 8910, 8834, 8799, 8726, 8696. Tenkan nun bei 10251, Kijun bei 10232. Der Ichimoku hat damit ein starkes Kaufsignal erzeugt. Die nächsten Unterstützungen nun bei 10221, 10180, 10140, 10085, 10055, 10029, 9979, 9905, 9821, 9761, 9679, 9611, 9521, 9450, 9419, 9379, 9312, 9275, 9221, 9198 und 9112. Die nächsten Widerstände im Stundenchart nun  bei 10265, 10300, 10340, 10380, 10435, 10459, 10483, 10532. Die Technik im Stundenchart ist  positiv. Die Stundenwolke stellt zwischen 10211-10181 eine Unterstützung dar. Fällt der Dax nachhaltig unter 10221 ab könnte erneut der Unterstützungsbereich 10029-9979 getestet werden. Dazwischen noch die Unterstützung bei 10055. 10265 ein schwerer Widerstand für den DAX, wenn er weiter nach oben möchte.  Im übergeordneten Tageschart notiert der DAX  oberhalb der Wolke. Der Tageschart ist noch positiv. Tenkan nun bei 10282 und Kijun bei 10126. Der DAX ist unter Tenkan gefallen. Die Technik im Tageschart ist negativ. Die nächste wichtigen Unterstützungen nun bei 10221, 10180, 10140, 10085, 10055, 10029,  9979,  9905, 9821, 9761, 9679, 9611, 9521, 9450,  9382, 9312, 9271, 9221,  9198, 9112.  Die Tageswolke stellt zwischen 9821-9697 eine Unterstützung dar.   Die nächsten wichtigen Long-Kursmarken nun bei  10265, 10300,  10340, 10380, 10435, 10459, 10532, 10607. Bei einem nachhaltigen Anstieg über 10607 hinaus könnte das letzte Zwischenhoch bei 11433 angesteuert werden.  Das letzte Swing-Tief nun bei 9162. Die Oberkante der Monatswolke bei 9100.


Wir haben derzeit aber politische Börsen und die News und die Reaktion der Märkte darauf bestimmen die Kurse. Charttechnik kann in diesen Tagen durch die gelieferten Kursmarken nur Anhaltspunkte und Unterstützung liefern. Bleiben Sie Vorsichtig.

 

 


 


 

Doch immer im Auge behalten wir haben politische Börsen, da kommt man mit Charttechnik alleine nicht weiter.

 

Zwischen 10282 und 10232 ist der DAX neutral. Oberhalb von 10282 können eng abgesicherte Long-Positionen mit den Kurszielen 10300, 10380, 10435, 10459, 10488, 10532, 10570, 10607, 10655, 10685, 10730, 10760, 10825, 10865, 10900, 10924, 10954, 11000, 11045, 11085, 11150, 11185, 11221, 11249, 11321, 11350, 11375, 11433, 11455, 11494, 11515, 11545, 11580, 11623, 11635, 11687, 11712, 11741, 11772, 11800, 11820, 11839, 11855, 11881, 11917, 11940, 11958, 11972, 12015, 12035, 12073, 12085, 12099, 12114, 12127, 12150, 11166, 12194, 12221, 12251, 12286 12301, 12331, 12360, 12374, 12400, 12421, 12452 12474, 12492, 12517, 12531, 12577, 12600, 12615, 12629, 12654, 12671, 12695 eröffnet werden.

 

Unterhalb von 10232 können eng abgesicherte Short-Positionen mit den Kurszielen 10210, 10180, 10160, 10140, 10100, 10085, 10055, 10029, 9979,  9960, 9905, 9844, 9821, 9761,  9740, 9700, 9679,  9611, 9591, 9521, 9478, 9450, 9419, 9379, 9350, 9335, 9312, 9275, 9221, 9198, 9131, 9085, 9044, 9021, 8979, 8960, 8944, 8900, 8871 8829, 8812, 8799, 8772,8726, 8699, 8630, 8597, 8544, 8522, 8498, 8471, 8440, 8419, 8400, 8378, 8350, 8311, 8280, 8245 eröffnet werden.

 

 

 

 

 

 

Heute zu beachten:

 

08:00 Deutschland: Arbeitsaufträge (Monat) !
08:45 Frankreich: Importe / Exporte / Handelsbilanz (Monat)
08:45 Frankreich: Leistungsbilanz (Monat)
09:00 Spanien: Industrieproduktion (Jahr)
09:30 GB: Halifax Haupreisindex (Jahr und Monat)
10:00 Italien: Industrieproduktion (Jahr und Monat)
14:30 USA: Durchschnittseinkommen (Monat)
14:30 USA: Wöchentliche Arbeitszeit (Monat)
14:30 USA: Beschäftigtenzahlen Regierung (Monat)
14:30 USA: Fertigungslohnlisten (Monat)
14:30 USA: Beteiligungsquote (Monat) !
14:30 USA: Private Non-Farm Gehaltsabrechnungen (Monat) !!
14:30 USA: Non-Farm Gehaltsabrechnungen (Monat) !!!
14:30 USA: Handelsbilanz (Monat)
14:30 USA: Arbeitslosenrate (Monat) !
14:30 USA: Arbeitslosenquote (Monat) !!
14:30 Kanada: Importe / Exporte / Handelsbilanz (Monat)
14:30 Kanada: Veränderung der Voll- und Teilzeitbeschäftigung (Monat)
14:30 Kanada: Veränderung der Erwerbstätigenzahl (Monat) !!
14:30 Kanada: Arbeitslosenquote (Monat) !!
16:00 Kanada: IVEY PMI (Monat) !!
16:30 USA: Wöchentlicher ECRI Index
19:00 USA: Baker Hughes Plattform Zählung !!
19:00 USA: Dallas Fed Verbraucher Konsumausgaben (Monat)
21:00 USA: Konsumentenkredite (Monat)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erklärung zum Interessenkonflikt:

 

 

Der Autor erklärt, dass er jederzeit in einem der besprochenen Finanzinstrumente investiert sein kann. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.
Der Verfasser versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit erstellt werden.

 

 

 

Haftungsausschluss:

 

Wertpapiere, Derivate und andere Investments können zum Totalverlust des gesamten Einsatzes führen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Die hier veröffentlichten Analysen und Marktkommentare sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Inhalte dürfen generell nicht als Beratung aufgefasst werden auch nicht stillschweigend. Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass alle hier enthaltenen Informationen nach bestem Wissen erstellt worden sind, jedoch keinerlei Haftung für die Richtigkeit übernommen wird. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen Der Nachdruck, das Verwenden der Inhalte, die weitere Veröffentlichung oder Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors erlaubt.

Kontakt

Markus Pütz Trading-Service

Kalk-Mülheimer Str. 61-63

51103 Köln

Tel: 01753672150

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich