Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich
Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich
Markus Pütz Trading-Service
Markus Pütz Trading-Service

Tagesanalyse 04.11.2016

 

Tagesanalyse 04.11.2016

 

 

 

DAX: Bricht die Unterstützungszone nachhaltig ?
DOW: 17866 - Es ist nicht mehr weit
NIKKEI: Achtung: Short-Kumo-Breakout im Wochenchart möglich
Wirtschaftsdaten, Non Farm Payrolls und FOMC Ansprachen im Fokus

 

 

 

 

 

 

 


Marktkommentar:

 

Es scheint so als würde die Unterstützungszone 10340-10380 nachhaltig nach unten gebrochen werden. Das nächste Kursziel wäre dann der Bereich 10265-10184. Darunter würde ein neues Tief ausgebildet werden. Erst nachhaltig über 10421 könnte eine Stabilisierung eintreten. Im DOW Jones sind die wichtigen 17866 (Kijun im Wochenchart) nicht mehr weit entfernt. Hier wird sich wohl entscheiden, ob der DOW wieder nach oben dreht oder in den Bereich der Wochenwolke (17279-16711) zurückfällt. Schwer auch einzuschätzen die Auswirkungen der US Wahl am Dienstag. Heute die Ansprachen einiger FOMC Mitglieder und die Non-Farm Payrolls. Hier wird man wohl wieder genau zwischen den Zeilen lesen und interpretieren. Für Bewegung könnte also heute gesorgt werden. Auch der Nikkei bleibt von den Kursrückgängen nicht unbeeindruckt. Hier droht als erstes Warnzeichen unterhalb 16833 ein Short-Kumo-Breakout im Wochenchart. Ist dieser nachhaltig könnte Kijun bei 16160 angelaufen werden.

 

 

 

 

 

 

Ausblick Japan:

 

Der Nikkei steht aktuell (06:24) bei 16840,30 Punkten ein Minus von 294,38 Punkten oder 1,72 Prozent. Im 10 Minutenchart notiert der Nikkei innerhalb der Wolke, im Stundenchart darunter und im Tageschart darüber. Das Short-Kursziel 16932 wurde erreicht, 16839 so gut wie. Die nächsten Long-Kursziele nun bei 16932, 17140, 17242, 17291, 17388, 17436, 17450, 17520, 17590, 17660, 17745, 17850. Auf der Unterseite zu beachten 16790, 16572, 16408, 16258, 16171, 15827, 15644, 15550, 15421, 15338, 15232, 15171, 15102, 14959, 14871, 14822, 14792, 14511, 14321, 14171 und 14000. Tenkan nun bei 16905 Kijun bei 16948. Der Ichimoku hat damit ein starkes Verkaufssignal erzeugt. Die Stundenwolke stellt zwischen 17018-17180 einen Widerstand dar.  Die Technik ist negativ. Im übergeordneten Tageschart notiert der Nikkei oberhalb der Wolke. Die nächsten Unterstützungen nun 16790, 16572, 16408, 16258, 16171, 15827, 15644, 15550, 15421, 15311, 15232, 15171, 14959, 14871, 14792, 14511, 14321, 14171 und 14000. Tenkan nun bei 17148 Kijun bei 17070. Die Technik im Tageschart ist negativ. Die Tageswolke stellt zwischen 16715-16698 eine kleine Unterstützung da. Noch ist der Tageschart positiv, jedoch ist der Nikkei unter Tenkan und Kijun gefallen und die Technik hat ins negative gedreht. Die ersten Warnzeichen sind also zu erkennen.  Auch im Monatschart droht unterhalb von 16833 ein Short-Kumo-Breakout. Auf der Long-Seite zu beachten 16932,17140, 17242, 17291, 17388, 17520, 17660, 17745, 17850. Die nächsten Short-Kursziele nun bei 16790, 16572, 16408, 16258, 16171,15827, 15644, 15550, 15338, 15171, 14959, 14822, 14792, 14511, 14321, 14171 und 14000.

 

17600 wäre nun das primäre Long-Kursziel. Sollte es im Monats- und im Tageschart einen Short-Kumo-Breakout geben wird das Long-Kursziel 17600 hinfällig.

 

 

 

 

 

 

 

Ausblick USA:

 

Der DOW steht aktuell (06:57) bei 17940 Punkten.Im 10 Minutenchart notiert der DOW oberhalb der Wolke, im Stunden- und im Tageschart darunter.  Die nächsten Short-Kursziele  nun bei 17928, 17866, 17790, 17730, 17621, 17590, 17530, 17429, 17370, 17275, 17235, 17177, 17140, 17025, 16825, 16805, 16721, 16660, 16641, 16521, 16414, 16300, 16161, 16088, 15920, 15856, 15871, 15748, 15710, 15630, 15585, 15464, 15388, 15250. Auf der Long-Seite zu beachten 18000, 18055, 18120, 18178, 18249, 18305, 18354, 18406,  18494, 18576, 18631, 18695 18721. Tenkan nun bei 17938, Kijun bei 17959. Der Ichimoku hat damit ein starkes Verkaufssignal erzeugt. Die Technik ist  nicht einheitlich. Die Stundenwolke stellt zwischen 17973-18053 einen Widerstand dar.  Unterhalb von 17962 trübt sich das Chartbild ein und der Abwärtsdruck könnte sich verstärken. Die nächste „große“ Unterstützung nun bei  17866 und 17621. Darunter wird das Chartbild deutlich eingetrübt. Die nächsten Widerstände bei 18000, 18055, 18120, 18178, 18249, 18305,  18354, 18406.18494, 18576, 18631,18695, 18721. Im Stundenchart deutet sich technisch eine mögliche Stabilisierung an. Dazu müsste der DOW jedoch die Stundenwolke nach oben überwinden und darf kein neues Tief unterhalb von 17903 ausbilden.  Im übergeordneten Tageschart notiert der Dow nun unterhalb der Wolke. Der Short-Kumo-Breakout wurde vorerst bestätigt. Tenkan nun bei 18079, Kijun bei 18130.  Die Wolke stellt zwischen 18216-18271  einen kleinen Widerstand dar. Die Technik ist negativ. Es wird sich nun zeigen müssen wie der Kampf um die aktuelle Hauptunterstützung 18305 ausgeht. 18305 eine Kursmarke von zentraler Bedeutung. Nachhaltig über 18305 könnte dann ein möglicher Anstieg in die Kursregion 18775 erfolgen. Die nächste Hauptunterstützung nun bei 16820.  Dazwischen das letzte Swing-Tief bei 17060. Die nächsten Unterstützungen nun bei 17928, 17866, 17790, 17730, 17621, 17530, 17429, 17370, 17235, 17200, 17140, 17025, 16820, 16721, 16521, 16414, 16276, 16200, 16000, 15871 und 15450. Die nächsten Long-Kursziele nun bei 18249, 18305, 18354,18406, 18494, 18576, 18631, 18695, 18721, 18775.

 

Wichtig nun die Kursmarken 17928 und 17866. Unterhalb von 17866 sieht das Chartbild deutlich schlechter aus. Hier sollte man vorsichtig werden.

 

Heute besonders auf die verschiedenen FOMC Ansprachen und die Non-Farm Payrolls achten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausblick Deutschland:

 

Der DAX fiel gestern auf 10325,88 Punkte ein Minus von 45,05 Punkten oder 0,43 Prozent. Der DAX steht aktuell (07:06) bei 10306 Punkten darunter. Im 10 Minutenchart notiert der DAX innerhalb der Wolke, im Stunden- und im Tageschart darunter.  Das Short-Kursziel 10340 wurde erreicht. Die nächsten Short-Kursziele nun bei 10300, 10265, 10221, 10180,  10140, 10116, 10085, 10055, 10029,   9979,  9905, 9821, 9761,  9679, 9611, 9521, 9450, 9419, 9379, 9312, 9275, 9221, 9198, 9085, 9044, 8979, 8944, 8910, 8834, 8799, 8726, 8696. Auf der Long-Seite zu beachten 10380, 10435, 10459, 10479, 10494, 10553, 10618, 10650, 10680, 10721, 10760, 10807, 10829, 10850, 10879, 10929. Tenkan nun bei 10304. Kijun bei 10349. Der Ichimoku hat damit ein starkes Verkaufssignal erzeugt. Die Technik ist leicht positiv. Die nächsten Unterstützungen nun bei  10300, 10265, 10218, 10180, 10140, 10085, 10055, 10029, 9979, 9905, 9821, 9761, 9679, 9611, 9521, 9450, 9419, 9379, 9312, 9275, 9221, 9198 und 9112. Die nächsten Widerstände im Stundenchart nun bei 10300, 10340, 10380, 10435, 10459, 10494, 10553, 10618, 10650, 10680, 10721, 10760,  10807, 10829, 10850, 10879, 10929. Die Stundenwolke stellt zwischen 10380-10493 einen Widerstand dar. Der Stundenchart ist derzeit nicht einheitlich und es gibt Widersprüchliche Signale.  Im übergeordneten Tageschart notiert der DAX  nun unterhalb der Wolke. Der Short-Kumo-Breakout wurde vorerst bestätigt.  Tenkan nun bei 10516 und Kijun bei 10560. Der Ichimoku hat damit ein schwaches Verkaufssignal erzeugt.  Die Technik im Tageschart ist negativ. Die nächsten wichtigen Unterstützungen nun bei 10300, 10265, 10218, 10180, 10140, 10085, 10055, 10029,  9979,  9905, 9821, 9761, 9679, 9611, 9521, 9450,  9382, 9312, 9271, 9221,  9198, 9112. Die Tageswolke stellt zwischen 10482-10498 einen kleinen Widerstand dar. Die nächsten wichtigen Long-Kursmarken nun bei 10340, 10380, 10435, 10459, 10479, 10533, 10618, 10650, 10680, 10721, 10760, 10807, 10850. Das letzte Swing-Tief nun bei 9162. Die Oberkante der Monatswolke nun bei 8997. Die nächsten wichtigen Unterstützungen nun bei 10300, 10265, 10200, 10184, 10140. Die nächste Unterstützungszone dann zwischen 9985-9849.

 

Das Chartbild im Tageschart hat sich weiter eingetrübt. Ein Short-Kumo-Breakout und ein schwaches Verkaufssignal im Ichimoku gepaart mit einer negativen Technik mahnen zur Vorsicht. Vielleicht gibt es durch die Bären eine Jahresendrally der besonderen Art. Wichtig nun die nächsten Unterstützungen bei  10265 und 10184. Darunter unser primäres Short-Kursziel 9985.


Wir haben derzeit aber politische Börsen und die News und die Reaktion der Märkte darauf bestimmen die Kurse. Charttechnik kann in diesen Tagen durch die gelieferten Kursmarken nur Anhaltspunkte und Unterstützung liefern. Bleiben Sie Vorsichtig.

 

 


 


Zwischen 10340 und 10289 ist der DAX neutral. Oberhalb von 10340 können eng abgesicherte Long-Positionen mit den Kurszielen 10365, 10380, 10400, 10435, 10459, 10479,  10500, 10553, 10618, 10650, 10680, 10737, 10760, 10807, 10829, 10865, 10900, 10929, 10954, 11000, 11045, 11085, 11150, 11185, 11221, 11249, 11321, 11350, 11375, 11433, 11455, 11494, 11515, 11545, 11580, 11623, 11635, 11687, 11712, 11741, 11772, 11800, 11820, 11839, 11855, 11881, 11917, 11940, 11958, 11972, 12015, 12035, 12073, 12085, 12099, 12114, 12127, 12150, 11166, 12194, 12221, 12251, 12286 12301, 12331, 12360, 12374, 12400, 12421, 12452 12474, 12492, 12517, 12531, 12577, 12600, 12615, 12629, 12654, 12671, 12695 eröffnet werden.

 

Unterhalb von 10289 können eng abgesicherte Short-Positionen mit den Kurszielen 10265,  10240, 10218, 10200, 10184,  10160, 10140, 10100, 10085, 10055, 10029, 9979,  9960, 9905, 9844, 9821, 9761,  9740, 9700, 9679,  9611, 9591, 9521, 9478, 9450, 9419, 9379, 9350, 9335, 9312, 9275, 9221, 9198, 9131, 9085, 9044, 9021, 8979, 8960, 8944, 8900, 8871 8829, 8812, 8799, 8772,8726, 8699, 8630, 8597, 8544, 8522, 8498, 8471, 8440, 8419, 8400, 8378, 8350, 8311, 8280, 8245 eröffnet werden.

 

 

 

 

 

Heute zu beachten:


09:15 Spanien: Einkaufsmanager-Index Dienstleistungen (Monat)
09:45 Italien: Einkaufsmanager-Index Dienstleitungen (Monat)
09:50 Frankreich: Markit Einkaufsmanager-Index (Monat)
09:50 Frankreich: Einkaufsmanager-Index Dienstleistungen (monat)
09:55 Deutschland: Zus. ISM Einkaufsmanager-Index (Monat) !
09:55 Deutschland: Dienstleistungs-Einkaufsmanager-Index (Monat) !!
10:00 EU: Zus. Markit Einkaufsmanager-Index (Monat)
10:00 EU: Dienstleistungs-Einkaufsmanager-Index (Monat)
11:00 EU: Erzeugerpreisindex (Jahr und Monat)
13:30 USA: Non -Farm Gehaltsabrechnungen (Monat) !!!
13:30 USA: Private Non-Farm Gehaltsabrechnungen (Monat) !!
13:30 USA: Durchschnittseinkommen (Monat)
13:30 USA: Wöchentliche Arbeitszeit (Monat)
13:30 USA: Beschäftigungszahlen Regierung (Monat)
13:30 USA: Fertigungslohnlisten (Monat)
13:30 USA: Beteiligungsquote (Monat) !
13:30 USA: Handelsbilanz (Monat) !
13:30 USA: Arbeitslosenquote (Monat) !!
13:30 Kanada: Veränderung der Erwerbstätigenzahl (Monat) !
13:30 Kanada: Veränderung Vollbeschäftigung (Monat)
13:30 Kanada: Veränderung Teilzeitbeschäftigung (Monat)
13:30 Kanada: Importe, Exporte, Handelsbilanz (Monat) !
13:30 Kanada: Beteiligungsquote (Monat) !
13:45 USA: FOMC Mitglied Lockhart spricht !!
14:00 USA: FOMC Mitglied Brainhard spricht !!
15:00 Kanada: IVEY PMI (Monat) !!
15:30 USA: Wöchentlicher ECRI Index
16:00 USA: FOMC Mitglied Kaplan spricht !!

18:00 USA: Baker Hughes Plattform Zählung !!
18:30 USA: FOMC Mitglied Kashkari spricht !!
21:00 USA: FOMC Mitglied Fischer spricht !!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

HINWEIS:

 

 


Mein Guidants Desktop finden Sie unter:

https://go.guidants.com/#store/group/dax-trader

 


Besuchen Sie unsere Facebook Trading-Gruppe unter:


https://www.facebook.com/groups/282935381773879/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Erklärung zum Interessenkonflikt:

 

Der Autor erklärt, dass er jederzeit in einem der besprochenen Finanzinstrumente investiert sein kann. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.
Der Verfasser versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit erstellt werden.

 

 

 

 

 

 

 

Haftungsausschluss:

 

Wertpapiere, Derivate und andere Investments können zum Totalverlust des gesamten Einsatzes führen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Die hier veröffentlichten Analysen und Marktkommentare sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Inhalte dürfen generell nicht als Beratung aufgefasst werden auch nicht stillschweigend. Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin, dass alle hier enthaltenen Informationen nach bestem Wissen erstellt worden sind, jedoch keinerlei Haftung für die Richtigkeit übernommen wird. Handelsanregungen oder anderweitige Informationen stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen Der Nachdruck, das Verwenden der Inhalte, die weitere Veröffentlichung oder Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors erlaubt.

 

Kontakt

Markus Pütz Trading-Service

Kalk-Mülheimer Str. 61-63

51103 Köln

Tel: 01753672150

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Markus Pütz Trading-Service in Köln - Professionelle und zuverlässige Leistungen aus dem Finanzbereich